Unfall auf der alten B 525
Betrunkener überschlägt sich mehrmals mit seinem Auto

Nottuln -

Mehrmals hat sich in der Nacht zu Dienstag ein stark alkoholisierter Autofahrer bei einem Unfall auf der alten B 525 bei Nottuln überschlagen. Trotz seiner Verletzungen flüchtete der 44-Jährige von der Unfallstelle.

Dienstag, 02.03.2021, 10:02 Uhr aktualisiert: 02.03.2021, 10:42 Uhr
Das Unfallfahrzeug des 44-jährigen Nottulners erlitt einen Totalschaden.
Das Unfallfahrzeug des 44-jährigen Nottulners erlitt einen Totalschaden. Foto: Polizei Coesfeld

Stark alkoholisiert ist ein 44-jähriger Autofahrer aus Nottuln in der Nacht zu Dienstag auf der Appelhülsener Straße in Nottuln (alte B 525) verunglückt. Nach Angaben der Polizei überschlug sich das Fahrzeug mehrmals. Der verletzte Fahrer flüchtete von der Unfallstelle. Die Polizei traf ihn schließlich an seiner Wohnanschrift an.

Der Unfall ereignete sich kurz vor Mitternacht um 23.55 Uhr. Der betrunkene Nottulner, so schildert die Polizei, fuhr mit seinem Auto die alte B 525 in Fahrtrichtung Appelhülsen. „Im Bereich der Linkskurve vor der Kreuzung zur B 525 kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr in den dortigen Graben. Dabei überschlug sich sein Fahrzeug mehrfach und kam auf dem Dach im Graben zu stehen“, berichtet die Polizei.

Der Nottulner wurde bei dem Verkehrsunfall verletzt. Ein herbeieilender Zeuge befreite ihn aus seinem Fahrzeug und wollte einen Krankenwagen rufen. Der Verunfallte jedoch flüchtete zu Fuß. Polizisten trafen ihn schließlich stark alkoholisiert und verletzt an seiner Wohnanschrift an. Ein Rettungswagen fuhr ihn in ein Krankenhaus. Weiterhin wurden ihm Blutproben entnommen, der Führerschein sichergestellt und ein entsprechendes Strafverfahren eingeleitet.

Während der Unfallaufnahme konnte zunächst nicht ausgeschlossen werden, dass es weitere verletzte Personen durch den Unfall geben könnte. Aus diesem Grund wurde ein Polizeihubschrauber eingesetzt und das Auto sowie die nähere Umgebung von Polizisten durchsucht.

Das Unfallfahrzeug erlitt einen Totalschaden. Die Unfallörtlichkeit musste für die Zeit der Rettungsmaßnahmen und der Unfallaufnahme gesperrt werden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7845336?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F
Nachrichten-Ticker