Schapdetten
Kindergarten benötigt mehr Platz

Schapdetten -

Der Bedarf an Kindergarten-Plätzen in Schapdetten wächst stetig. Die Gemeinde Nottuln und die Kirchengemeinde St. Martin haben eine Lösung gefunden, wie und wo eine neue Kita-Gruppe eingerichtet werden kann. Von Johannes Oetz
Dienstag, 02.03.2021, 20:35 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 02.03.2021, 20:35 Uhr
Stellten den Plan für die neue Kita-Gruppe in der ehemaligen Schapdettener Grundschule vor (v.l.): Leiterin Andrea Peper-Kewitz, Beigeordnete Doris Block, Bürgermeister Dr. Dietmar Thönnes und Pfarrdechant Norbert Caßens mit junger Unterstützung.
Stellten den Plan für die neue Kita-Gruppe in der ehemaligen Schapdettener Grundschule vor (v.l.): Leiterin Andrea Peper-Kewitz, Beigeordnete Doris Block, Bürgermeister Dr. Dietmar Thönnes und Pfarrdechant Norbert Caßens mit junger Unterstützung. Foto: Johannes Oetz
Bürgermeister Dr. Dietmar Thönnes räumte direkt einmal mit einem in den anderen Ortsteilen der Gemeinde kursierenden Gerücht auf: „Schapdetten stirbt nicht aus. In diesem Ortsteil gibt es eine relativ junge Bevölkerung.“ Das zeige sich auch daran, erläuterte der erste Mann der Gemeinde Nottuln, dass die Kinderzahl anwachse. „Und deshalb benötigen wir in Schapdetten eine weitere Kita-Gruppe.“ Wo diese untergebracht werden soll, erläuterten anschließend Beigeordnete Doris Block, Pfarrdechant Norbert Caßens, Kindergarten-Leiterin Andrea Peper-Kewitz und eben Thönnes.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7846434?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7846434?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F
Nachrichten-Ticker