Bürgerschützenverein Appelhülsen
„Das hätten wir nie gedacht“

Appelhülsen -

Zum zweiten Mal: Kein Schützenfest in Appelhülsen wegen der Corona-Pandemie. Das hat der Präsident der Bürgerschützen, Michael Riegelmeyer, jetzt bekannt gegeben.

Donnerstag, 11.03.2021, 18:00 Uhr
Patrik Schölling war 2019 der bislang letzte Schützenkönig der Appelhülsener Bürgerschützen. Auch 2021 wird er nicht abgelöst, denn das Schützenfest fällt coronabedingt erneut aus.
Patrik Schölling war 2019 der bislang letzte Schützenkönig der Appelhülsener Bürgerschützen. Auch 2021 wird er nicht abgelöst, denn das Schützenfest fällt coronabedingt erneut aus. Foto: WN-Archiv/Helena Wilmer

„Nie hätten wir gedacht, unser Schützenfest einmal absagen zu müssen. Nun müssen wir es bereits zum zweiten Mal in direkter Folge absagen.“ Das gibt der Präsident des Bürgerschützenvereins Appelhülsen, Michael Riegelmeyer , in einer Pressemitteilung bekannt.

Bei der jüngsten Online-Vorstandssitzung hat der Vorstand schweren Herzens entschieden, die traditionell am Samstag nach Ostern stattfindende Generalversammlung und das Bürgerschützenfest über Pfingsten erneut abzusagen. „Die Prognosen zum weiteren Verlauf der Corona-Pandemie lassen leider nicht erwarten, dass sowohl die Generalversammlung als auch unser Bürgerschützenfest stattfinden können“, fasst Michael Riegelmeyer zusammen.

Der Antwortbrief des NRW-Gesundheitsministeriums an die Nottulner St.-Antoni-Bruderschaft (wir berichteten) unterstreiche dabei die Einschätzung der Appelhülsenener Schützen: „Auf dieser Grundlage können wir als Bürgerschützenverein als auch unser Festwirt nicht planen.“

Als im vergangenen Jahr das Schützenfest absagt werden musste, sei man fest davon überzeugt gewesen, dass das ein einmaliges Vorkommnis bleiben wird. Das amtierende Königspaar Patrik Schölling und Nadine Simon sowie das Sternkönigspaar Andreas und Lioba Nordbeck hatten damals ihre Regentschaft um ein Jahr verlängert – und bleiben nun ein weiteres Jahr im Amt. „Auch unsere Kinderkönigin Leni Hanning mit ihrem König Kalo Liefländer und Jugendkönig Michael Spuling mit seiner Königin Michelle Jaeckel freuen sich über eine weitere Amtszeit“, berichtet Riegelmeyer.

Die Ehrungen der Jubelkönige und langjährigen treuen Mitglieder, die für 2020 und für 2021 vorgesehen waren, werde der Verein im Rahmen des nächsten Schützenfestes nachholen, heißt es weiter.

Wie schon im vergangenen Jahr wird der Bürgerschützenverein in jedem Fall an der Kranzniederlegung am Pfingstmontagmorgen an der Kriegergedächtniskapelle festhalten. In welchem Rahmen diese stattfinden darf, wird kurzfristig bekannt gegeben.

„Wir hoffen natürlich, die Generalversammlung zum Ende des Jahres nachholen zu können. Gerne würden wir auch unser Preisschießen am 16. Oktober gegebenenfalls als Herbstfest mit Tanz stattfinden lassen“, sagt Riegelmeyer. All dies hänge aber von der weiteren Entwicklung und den Vorgaben ab, die im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie zu diesem Zeitpunkt gültig sind. Der Vorstand wird frühzeitig über die weiteren Planungen informieren.

„Was nun bleibt, ist die große Hoffnung auf baldige Beruhigung der Lage. Dass sich alle an die Regelungen halten, auch wenn es mittlerweile schwerfällt“, formuliert Michael Riegelmeyer. „Nur so können wir in absehbarer Zeit wieder die Gemeinschaft leben und erleben, wie wir es gewohnt sind.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7862321?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F
Nachrichten-Ticker