Di., 18.09.2018

Keime in Trinkwasserleitung Zehn Mal spülen vor der Freigabe

Die Baustelle vor dem Feuerwehrhaus und die damit verbundene Einbahnstraßenregelung bleibt vorerst bestehen.

Senden - Die Einbahnstraße vor dem Feuerwehrhaus verschwindet erst in etwa einem Monat. So lange ziehen sich die Arbeiten an der neuen Trinkwasserleitung noch hin. Grund für die Verzögerung: Immer wieder waren Keime in dem neuen Rohr aufgefallen. Erst nach der zehnten Probe kam das Okay. Von Dietrich Harhues

Di., 18.09.2018

KFD bietet seit 50 Jahren Sport an Training stärkt auch den Zusammenhalt

Die Gymnastikgruppe der KFD Bösensell ist auch 50 Jahre nach ihrer Gründung sehr beliebt. Margret Kloth (3. v.r.) ist seit 1978 dabei, Henriette Offermann (4. v.r.) ist nach den Sommerferien dazugestoßen.

Bösensell - Seit 50 Jahren bietet die KFD St. Johannes Sportangebote an. Das gemeinsame Training steigert nicht nur die Fitness, sondern schweißt die Gruppe auch zusammen. Von Carina Wübbels


Di., 18.09.2018

Einladung an Eltern der Erstklässler 2019 Übergang zur Schule sanft gestalten

Letztes Feilen an der Planung: Annette Stähler (Marienschule, v.l.), Michael Hiegemann (Bonhoeffer-Schule), Astrid Balke (Gemeinde Senden), Annette Büchler (Kita Erlengrund) und Dirk Wallkötter (Kita Buskamp) bereiten den Tag für Eltern vor.

Senden - Viele Eltern betrachten den Übergang von der Kita zur Schule für ihre Sprösslinge mit flauen Gefühlen, mit Sorgen und Angst. Die Leiterinnen und Leiter der Tagesstätten und Schulen plädieren dagegen für mehr Gelassenheit. Was getan werden kann, um die Kinder fit zu machen, erläutert ein Info-Abend. Von Dietrich Harhues


Mo., 17.09.2018

Karen Duve liest auf Schloss Senden Auf Tuchfühlung mit Annette

„Fräulein Nettes kurzer Sommer“: Die Autorin Karen Duve brachte mit ihrer Lesung die wohl bekannteste Dichterin des 19. Jahrhunderts näher.

Senden - Die Lesung von Karen Duve brachte die Dichterin Annette von Droste Hülshoff näher. Ort des Besuchs der Autorin und das Thema ihres Romans korrespondierten.


Mo., 17.09.2018

Jugendrotkreuz auf Tour Lohn für gute Leistungen

Mit einem Ausflug nach Bergneustadt belohnte sich das Jugendrotkreuz für den vierten Platz beim Landeswettbewerb.

Senden - Das Jugendrotkreuz Senden belohnte sich mit einem Ausflug nach Bergneustadt für die erfolgreiche Teilnahme am Landeswettbewerb.


Mo., 17.09.2018

25. Fahrradtour der Geschwister-Scholl-Schule Per Muskelkraft ins Abenteuer

Jubiläumsfahrt: Die drei fünften Klassen der Geschwister-Scholl-Schule starteten am Montagmorgen zur 25. Auflage ihrer einwöchigen Fahrradtour.

Senden - Die Fünftklässler der Geschwister-Scholl-Schule erkunden das Münsterland per Muskelkraft. Die einwöchige Tour erlebt jetzt ihre 25. Auflage.


Di., 18.09.2018

Spielmannszug Ottmarsbocholt feiert 70-jähriges Bestehen und Jubiläum mit Jessen Musik belebt das Miteinander

Der Ottmarsbocholter Spielmannszug konnte neben seinem 70-jährigen Bestehen auch die seit 25 Jahren bestehende Freundschaft mit dem Jessener Spielmannszug (Foto) feiern. Bürgermeister Sebastian Täger würdigte die Verdienste des Spielmannszuges und überbrachte dem Vorsitzenden Florian Kolbe die Glückwünsche der Gemeinde.

Ottmarsbocholt - Doppelten Grund zum Feiern gab es für den Spielmannszug Ottmarsbocholt: Neben dem eigenen 70. Geburtstag wurde beim Fest mit 15 auswärtigen Kapellen auch der 25-jährigen Freundschaft mit dem Spielmannszug Jessen gedacht. Von Ulrich Reismann


Di., 18.09.2018

Kartenvorverkauf fürs Oktoberfest St. Johanni lässt‘s in Bösensell zünftig bayerisch krachen

Dirk Adorf (l.), Ingo Middendorf (2.v.l.), Michael Kunkel (2.v.r.) und Stephan Baumeister (r) vom Vorstand des Schützenvereins planen mit Vereinswirt Gebhard Temme (Mitte) die zweite Auflage des Bösenseller Oktoberfestes. Am Montag (17. September) beginnt der Kartenvorverkauf.

Bösensell - Die Schützenbruderschaft St. Johanni lädt zum zweiten Bösenseller Schützenfest am 6. Oktober ein. Der Kartenvorverkauf startet bereits am 17. September (Montag). Von Carina Wübbels


Di., 18.09.2018

Polizei stellt Führerschein sicher Zu betrunken für Alcotest

Polizei stellt Führerschein sicher: Zu betrunken für Alcotest

Senden - Die Polizei hat am Samstagabend einen 36-jährigen Sendener ertappt, der stark alkoholisiert mit seinem Pkw unterwegs war.


Sa., 15.09.2018

Boule-Freunde: Von der Holtruper Straße zur Stever Adieu sagen voller Vorfreude

Präzisionssport mit schweren Kugeln: Die Boule-Freunde Senden treffen sich noch an der Holtruper Straße. Zum letzten Mal wurde dort das Sommerfest gefeiert.

Senden - Seit 20 Jahren gibt es die Boule-Freunde in Senden. Und genauso lange treffen sie sich auf dem alten Sportplatz an der Holtruper Straße. Die angestammte Fläche müssen sie aufgeben, weil dort das Altenpflegeheim gebaut wird. Von Dietrich Harhues


Fr., 14.09.2018

Kandidatin aus Bösensell Shopping-Queen: Krone knapp verpasst

Shopping-Queen-Kandidatin Christin Temme hat die Übertragung des TV-Formats gemeinsam mit Familie und Freunden gefeiert.

Bösensell - Christin Temme, die beim TV-Format „Shopping Queen“ nach der Krone greifen wollte, hat den Platz auf dem Thron knapp verpasst. Von Carina Wübbels


Mo., 17.09.2018

Spende ans Netzwerk Roter Keil Kinder haben Hilfe bitter nötig

Aus den Händen von Eva Könn (v.l.) und Silke Söbke nahmen Brigitte Röhlmann und Werner Bußmann die Spende für den Roten Keil entgegen.

Senden - Das Netzwerk Roter Keil freut sich über eine Spende, die ihm beim Helfen hilft. Mit dem Geld werden die Projekte des Karo e.V. unterstützt, der im Grenzgebiet mit Tschechien Dämme gegen den ausufernden Sex-Tourimus in der dortigen Region zieht. Von Sigmar Syffus


Fr., 14.09.2018

Sendener Herbst: Erhöhter Puls im Ortskern Bummeln und schmausen

Hingucker beim Flanieren: Beim Sendener Herbst zeigen die Händler wieder mit den schönsten Stücken ihres Sortimentes Präsenz.

Senden - Der Gewerbeverein Senden läuft als Gastgeber auf die Zielgerade ein. Am 23. September sorgt der „Sendener Herbst“ wieder für eine erhöhte Frequenz im Ortskern. Von Dietrich Harhues


Fr., 14.09.2018

„Treffpunkt Anhänger“: Kirche geht auf Menschen zu Nicht einladen, sondern hinfahren

Ein Teil der Ehrenamtlichen und Pastoralreferent Martin Malaschinsky (2.v.r.) testeten den neuen mobilen „Treffpunkt Anhänger“. Am Donnerstag (20. September) geht es erstmals los.

Senden - Unter dem Dach der Gemeindecaritas der Pfarrgemeinde St. Laurentius startet jetzt das Projekt „Treffpunkt Anhänger“. Damit geht die Kirche in die Offensive – statt die Menschen einzuladen, werden sie aufgesucht. Ins Gespräch kommen Pfarrangehörige und Besuchte auf Klappstühlen am Tisch mit Kaffee. Von Jan-Peter Klingelhöfer


Do., 13.09.2018

Handtasche futsch Trickdiebstahl auf dem Parkplatz

 

Senden - Eine Sendenerin wurde auf dem Parkplatz am Grete-Schött-Ring Opfer eines Trickdiebstahls.


Fr., 14.09.2018

CDU Bösensell besichtigt Betriebe Tour bringt Vielfalt des Gewerbelebens näher

Ihren Malerbetrieb im Gewerbegebiet Brocker Feld brachten Andreas Voss und Sohn Marius den Teilnehmern der CDU-Radtour näher.

Bösensell - Die CDU Bösensell erkundet per Pedalkraft die Umgebung – und blickt dabei hinter die Kulissen von interessanten Betrieben, deren Portfolio die Teilnehmer der Tour überraschte.


Fr., 14.09.2018

Exkursion durchs Venner Moor Lebenswelt der Pilze entdecken

Fliegenpilze sprießen im Venner Moor.

Venne - Sie sind bunt oder kommen in „Tarnfarben“ daher, sie bilden ein Netzwerk mit ihrer Umgebung bergen viele interessante Eigenschaften. Bei der Pilzexkursion durchs Venner Moor werden diese den Teilnehmern näher gebracht.


Fr., 14.09.2018

Claudia Wulf und Andrea Sauer nähern sich Hans Christian Andersen Märchenhaft innige Gefühle

Brachten Leben und Werk von Hans Christian Andersen näher: Andrea Sauer (Piano, l.) und Claudia Wulf (Rezitation).

Senden - Dem Leben und Werk von Hans Christian Andersen näherten sich Claudia Wulf und Andrea Sauer (Piano) beim ihrem Rezitationsabend mit Musik an. Vortragskunst und Flügelspiel ergänzten sich und begeisterten die vielen Besucher im Sendener Rathaus. Von Axel Engels


Do., 13.09.2018

1,2 Millionen-Euro-Budget Sanierung von Schloss Senden ist gestartet

Die Sanierung von Schloss Senden hat begonnen. Zunächst stehen Rombergtrakt und Südturm auf der Agenda.

Senden - Es werden Tatsachen geschaffen: Nach langen Voruntersuchungen, Planungen und Antragstellungen sind jetzt die Handwerker angerückt. Bei der Sanierung von Schloss Senden stehen zunächst Rombergtrakt und Mannenhaus auf der Agenda. Das Budget umfasst 1,2 Millionen Euro. Von Dietrich Harhues


Fr., 14.09.2018

Lesung von Sophie Bonnet Sinnlicher Provence-Genuss

Auf enorme Resonanz stieß die Lesung im großen Saal Vollmer.

Ottmarsbocholt - Die Lesung von Sophie Bonnet fand regen Zuspruch. Und bot in der Gaststätte Vollmer einen Genuss für alle Sinne mit einer Prise des Zaubers der Provence. Von Dieter Klein


Di., 11.09.2018

Auf Eintrachtstraße rollt wieder der Verkehr Erste Etappe im Senden-Design

Sperrung beseitigti: Bürgermeister Sebastian Täger, Projektleiter Erwin Oberhaus, Wirtschaftsförderiin Melanie Baßenhoff und Klaus Mende, stellvertretender Bauamtschef geben die Eintrachtstraße frei.

Senden - Der Zeit- und Kostenplan wurde insgesamt gehalten. Im vorigen November begann die Sanierung der Eintrachtstraße, die jetzt wieder für den Verkehr freigegeben wurde. Das Design ist neu, die Einbahnstraßen-Regelung besteht aber weiter. Von Dietrich Harhues


Mi., 12.09.2018

Diskussion über Nitrat im Wasser Kosten für Aufbereitung steigen

Im Gespräch mit Sendener Sozialdemokraten und Gästen:(v.l.) Ulrich Peterwitz (Gelsenwasser), Lambert Lonz (SPD Gemeindeverband), Michael Uckelmann (Landwirtschaftlicher Kreisverband), Jan-Peter Klingelhöfer (Ortsvereinsvorsitzender Senden).

SEnden - Beim Sonntagsgespräch der SPD wurde informiert und diskutiert. Es stand das Reizthema „Nitrat im Wasser“ auf der Tagesordnung.


Mi., 12.09.2018

„Merci Udo“ in der Steverhalle Glamouröse Gala bietet Hits

Zu den interpretierten Udo-Jürgens-Hits gehört auch „Mit 66 Jahren“.

Senden - Der Entertainer Udo Jürgens ist unvergessen. Sein Leben und seine Hits macht die Gala „Merci Udo“ in der Steverhalle lebendig.


Fr., 14.09.2018

Haus Palz als künftiges Bürger- und Heimathaus Langes Warten nährt die Hoffnung

Sehr gut besucht war Haus Palz beim Tag des offenen Denkmals. Karl Schulze Höping (kleines Bild) führte die Besucher durch das Gebäude, das sich zum Heimat- und Bürgerhaus wandeln soll.

Senden - Beim Tag des offenen Denkmals war der Andrang enorm. Das Interesse an Haus Palz ist groß. Und so sollen auch die Chancen stehen, dass das Projekt Bürger- und Heimathaus dort etwas wird. Von Andreas Krüskemper


1 - 25 von 1506 Beiträgen

Facebook Empfehlungen

Folgen Sie uns auf Twitter