Di., 18.08.2020

Senden als Experimentierfeld fürs Umsteigen auf den ÖPNV Versuche für die Verkehrswende

Der X 90 beim offiziellen Start der Expressbuslinie vor dem Rathaus Sendens. Mit im Bild der Partner, Akteure und Förderer auch Josef Himmelmann, Projektleiter des Kreises Coesfeld (3.v.l.).

Senden - Wie kann der Umstieg vom heiligen Blechle auf den Bus schmackhaft gemacht werden? Im „Reallabor Mobiles Münsterland“ sollen Erfahrungen über Shuttle-Dienste, digitales Buchen und Haltestellen mit den gewissen Extras gesammelt werden. Die Gemeinde Senden bildet das Experimentierfeld mit bundesweiter Aufmerksamkeit. Von Dietrich Harhues

Di., 18.08.2020

Bundesministerin würdigt Bürgerbus Anerkennung als Ansporn

Bundesforschungsministerin Anja Karliczek würdigte den Beitrag des Bürgerbusvereins zur Mobilität in Senden und das Engagement seiner Mitglieder.

Senden - Der Bürgerbus ist ein wichtiger Bestandteil im Mobilitätsnetz, betonte Bundesministerin Anja Karliczek, die auch und gerade das ehrenamtliche Engagement der Fahrer würdigte.


So., 16.08.2020

Elske Fredeweß absolviert Sozialpraktikum in Oslo Obdachlosen Menschen helfen

Elske Fredeweß wird sich zehn Monate in ihrem „Praktikum im Norden“ des Bonifatiuswerks in Oslo engagieren.

Senden - Menschen helfen und für sich selbst neue Erfahrungen im Ausland sammeln: Diese beiden Gedanken verbindet die 19-jährige Elske Fredeweß mit einem zehnmonatigen Sozialpraktikum in der norwegischen Hauptstadt Oslo. Dort setzt sie sich unter anderem in der Obdachlosenhilfe ein.


So., 16.08.2020

Henrichmann zu Windkraft in Bösensell „Potenziale nicht kaputt bauen“

Beim Besuch im „Alten Zollhaus“ zeigte sich Marc Henrichmann (l.) beeindruckt von dem mit 2200 Arbeitsstunden geleisteten ehrenamtlichen Einsatz für das entstehende Bürgerhaus.

Senden - Bei einem ganztägigen „Realitäts-Check“ informierte sich der CDU-Bundestagsabgeordnete Marc Henrichmann in allen Ortsteilen über aktuelle lokale Themen. In Bösensell sieht er die geplanten Windkraft-Standorte kritisch. In Ottmarsbocholt versprach er, sich nach Fördermöglichkeiten für den Radwegbau umzuschauen. Von Sigmar Syffus


Fr., 14.08.2020

Münsterland-Express nimmt offiziell Betrieb auf „Turbo“-Bus: Mehr Takt und Tempo

Symbolträchtiges Gastgeschenk: Bundesministerin Anja Karliczek schneidet mit Gerrit Tranel (v.l.),Geschäftsführer des Zweckverbandes SPNV Münsterland für den Fachbereich Bus, Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr und Bürgermeister Sebastian Täger den X-90-Kuchen an.

Senden - Das Münsterland wird zum „Reallabor“ für moderne Mobilität: Üppige Fördermittel für das Pilotprojekt hat Bundesforschungsministerin Anja Karliczek in Senden übergeben. Dort erfolgte der offizielle Startschuss für den Münsterland-Express X 90. Von Dietrich Harhues


Fr., 14.08.2020

Bürgermeister zu Müll und Lärm am Hafenplatz „Rücksichtsvoller Umgang gefragt“

Der neu gestaltete Hafenplatz ist ein beliebter Treffpunkt und ein „Badeparadies“. Zum Leidwesen der Anwohner hat diese Prominenz auch ihre Schattenseiten. Denn Müll, der besonders am Anfang noch liegen blieb, und Lärm sind unliebsame Begleiterscheinungen des Areals.

Senden - Der Hafenplatz erfreut sich bei Sendener und Radtouristen großer Beliebtheit. Müll und Lärm sind allerdings unerwünschte Begleiterscheinungen, über die sich die Anwohner ärgern. Auf WN-Anfrage bezieht Bürgermeister Sebastian Täger Stellung zu dieser Konfliktsituation.


Do., 13.08.2020

Neuordnung Fundtiere gehen künftig getrennte Wege

Maria Eichel und Stefan Vorspohl unterzeichneten den Vertrag zwischen der Gemeinde Senden und den „Tierfreunden Lüdinghausen und Umgebung“. Der Tierschutzverein wird sich ab 1. September um die in der Gemeinde Senden abgegebenen Fundkatzen kümmern.

Senden - Die Gemeinde Senden hat die Unterbringung von Fundtieren neu geordnet: Sowohl Hauskatzen als auch verwilderte Katzen werden ab 1. September von den „Tierfreunden Lüdinghausen und Umgebung“ betreut. Hunde und andere Fundtiere beziehen im Tierheim in Lette ein Übergangsquartier. Von Siegmar Syffus, Sigmar Syffus


Do., 13.08.2020

220 i-Dötzchen eingeschult Start mit Tüte und Mundschutz

In Ottmarsbocholt feierten die 44 i-Dötzchen und ihre Eltern einen ökumenischen Gottesdienst auf dem Pausenhof.

Senden - Unter freiem Himmel oder klassenweise in Turnhalle und Kirche wurden die 220 i-Dötzchen in Senden, Ottmarsbocholt und Bösensell am Donnerstag unter Corona-Auflagen eingeschult. Von Sigmar Syffus


Mi., 12.08.2020

Schilderwald an der Münsterstraße Neuregelung wird beobachtet und überprüft

Insgesamt fast ein Dutzend Schilder begleiten die geänderte Verkehrsregelung auf dem neugestalteten Teilstück der Münsterstraße. Für Autofahrer, Radfahrer und Fußgänger besteht Gewöhnungsbedarf.

Senden - Die dorfgerechte Umgestaltung der Münsterstraße an der St. Laurentiuskirche hat dort zu einer Neuregelung des Verkehrs und einem damit verbundenen Schilderwald geführt. Die Gemeinde beobachtet, ob sich die Änderungen bewähren und überprüft zusammen mit der Polizei und dem Straßenverkehrsamt des Kreises Coesfeld, ob die Regeln eingehalten werden. Von Siegmar Syffus, Sigmar Syffus


Mi., 12.08.2020

191 Fünftklässler eingeschult Schüler und Eltern unter freiem Himmel begrüßt

Unter freiem Himmel begrüßte JHG-Direktor Frank Wittig in zwei aufeinander folgenden Feiern auf der Dümmerwiese insgesamt 95 Fünftklässler und deren Eltern.

Senden - Aufgrund der Corona-Schutzbestimmungen und hoher Anmeldezahlen fanden die Einschulungsfeiern für die neuen Fünftklässler des Joseph-Haydn-Gymnasiums und der Geschwister-Scholl-Schule am Mittwoch (12. August) unter freiem Himmel statt. Die 28 Neuen der Edith-Stein-Schule wurden in der St. Laurentiuskirche empfangen. Von Sigmar Syffus


Di., 11.08.2020

Kreuzbund in Senden unter neuer Leitung Gemeinsam die Sucht bezwingen

Stabwechsel: Als neuer Gruppenleiter übernimmt Guido Eiker die Kreuzbundgruppe Senden von Anton Hülsbusch (r.). Als Stellvertreterin fungiert Verena Krotoszynski. Für den ehrenamtlichen Einsatz dankt Pfarrer Klemens Schneider (l.).

Senden - Ob Abhängigkeit von Alkohol oder Tabletten,die Sucht nach dem Kick beim Glücksspiel oder das Kleben vor dem Internet: Die Kreuzbund-Gruppe Senden, die unter neuer Leitung steht, begleitet Menschen mit allen Formen der Abhängigkeit. Auch die Angehörigen sind willkommen. Von Dietrich Harhues


 

Di., 11.08.2020

Solokonzert ausverkauft Freie Plätze in der Lieder-Lounge

So geheimnisvoll wie auf diesem Foto wird sich Heinz-Rudolf Kunze am 23. August nicht geben. Im Interview können sich die Besucher ein persönliches Bild des Musikers machen.

Senden - Wer Heinz-Rudolf Kunze live in Senden erleben möchte, hat dazu noch am 23. August (Sonntag) in der Liederlounge im Cabrio-Bad Gelegenheit. Das Solokonzert des renommierten Musikers am 22. August in Senden ist bereits ausverkauft.


Mo., 10.08.2020

Pralles Kulturwochenende Konzerte und Quiz gehen Open-Air über die Bühne

Fürs Biergartenquiz mit Steffi Neu füllte sich der neugestaltete St.-Laurentius-Kirchplatz.

Senden - Mit etwas Massel klappte es doch: Drei Veranstaltungen im Rahmen der „Sendener Sommerbühnen“ konnten Open-Air stattfinden.


Mo., 10.08.2020

Neues VHS-Programm vorgestellt 118 Kurse decken ein breites Spektrum ab

Der Vielfalt verpflichtet: Das VHS-Programm wurde von Svenja Milski (v.l.), Andrea Bauhus, Andrea Rädisch und Melanie Schnaase auch in Senden vorgestellt.

Senden - Immerhin 118 Kurse bietet die Volkshochschule in ihrem neuen Programm für Senden an. Das Spektrum reicht von verschiedenen Vorträgen über Seminare im Gesundheitsbereich bis hin zu Kochkursen.


So., 09.08.2020

Karriere in New York Sendener Bassist Andy Galore: Einmal „Heaven“ und zurück

Da sitzt er nun im Sendener Eiscafé und erzählt von der großen, weiten Musiker-Welt: Andreas Wasielak, der als Bassist Andy Galore ein Star der New Yorker Musik-Szene wurde und unter anderem das Album „Out & about“ veröffentlichte.

Senden - Am 21. August 2020 gibt Andy Galore ein Konzert im Sendener Cabriobad, und damit schließt sich gewissermaßen ein Kreis: „Die Bühne steht nur drei Meter entfernt von der Stelle, an der ich beschlossen habe, Bassist zu werden.“ Eine Entscheidung, die den Sendener weit hinaus in die Welt brachte. Und jetzt wieder zurück in die Heimat. Von Gunnar A. Pier


Fr., 07.08.2020

Ganz spezieller Schulstart in Senden Rückkehr ohne Normalität

Klare Hinweise an die Schüler: Martina Wulff (v.l.), Ilse Groß-Reichert, Michael Hiegemann und Ina Lücke bereiten die Bonhoefferschule auf den Schulstart vor.

Senden - Nach Corona-Zwangspause und Sommerferien freuen sich die meisten Schüler wieder, ihre Klassenkameraden zu treffen und wohl auch auf den Unterricht. Doch der steht, wie das gesamte Schulleben, unter strengen Auflagen. Von Dietrich Harhues


Fr., 07.08.2020

Neues Programm der KuKiS Gestalten, entspannen mit Kultur und in der Natur

Die Kunst- und Kulturinitiative Senden (KuKiS) bietet wieder ein breitgefächertes Programm an.

Senden - Das Spektrum ist breit: Die Kunst- und Kulturinitiative Senden (KuKiS) bietet wieder ein vielfältiges Programm an.


Do., 06.08.2020

Pater Joy als neuer Priester in St. Laurentius Rückkehr in eine „zweite Heimat“

Pfarrer Klemens Schneider mit Pater Joy, der neu in das Seelsorgeteam in St. Laurentius aufgenommen worden ist.

Senden - Mit Pater Joy bekommt das Seelsorgeteam der Pfarrgemeinde St. Laurentius Verstärkung durch einen Priester, der schon über Erfahrungen in Pfarrgemeinden des Münsterlandes verfügt. In seiner Heimat Indien leitete der Geistliche soziale Projekte. Von Dietrich Harhues


Do., 06.08.2020

Sommerradtour von André Stinka Die Entwicklung Sendens bekommt gute Noten

Am „total gelungenen“ Hafenplatz schlossen sich etliche Interessierte der Sommerradtour von André Stinka (vorne, l.) an.

Senden - Auf seiner Sommerradtour machte André Stinka in Senden Station. Der SPD-Abgeordnete verpasste Sendens Entwicklung gute Noten und warb für den Mut zum Wandel. Von Dietrich Harhues


Do., 06.08.2020

Besonderer Gottesdienst Verkündigung gelingt auch ohne Worte

Pantomime Christoph Gilsbach gestaltete den besonderen Gottesdienst auf der Horst mit.

Ottmarsbocholt - Einen in mehrfacher Hinsicht besonderen Gottesdienst erlebten die Gemeindemitglieder auf der Horst in Ottmarsbocholt. Ein Freiluft-Gottesdienst ist auch am Sonntag in der Venne geplant.


Do., 06.08.2020

Senden Blütenpracht erfreut Bienen und Menschen

Vertreter des LOV weisen auf die Blütenpracht-Aktion hin.

Es dient der Artenvielfalt von Flora und Fauna und erfreut die Menschen: Zum fünften Mal beteiligen sich Landwirte aus Senden an der Aktion „Blütenpracht am Wegesrand“.


Mi., 05.08.2020

Vergleich der Gebühren und Steuern Gemeinde kassiert eher wenig ab

Investitionen wie der neue Abwasserdüker unter dem Kanal fließen in die Gebührenkalkulation ein..

Senden - Der Bund der Steuerzahler legt den Finger in die Wunde, wenn Kommunen nicht wirtschaftlich haushalten. In Senden gibt es, was Gebühren und Steuern angeht, für die Bürger wohl kaum was zu meckern. Von Dietrich Harhues


Di., 04.08.2020

Flüchtlingshilfe Senden zieht Zwischenbilanz Hilfe fordert Helfer heraus

Unter durch Corona erschwerten Bedingungen organisieren Lothar Kern (v.l.), Hans Meckling und Mona Mohamed, die eine Frauensprechstunde anbietet, die Arbeit der Flüchtlingshilfe Senden, deren Fahrradwerkstatt im Mai wieder geöffnet hat.

Senden - Die Arbeit der Flüchtlingshilfe Senden ist ohnehin eine Herausforderung. Corona hat die Arbeit des Vereins noch erschwert, der neue Schwerpunkte setzt. Von Dietrich Harhues


Di., 04.08.2020

Heimatverein lädt zu Radtour mit Führungen ein Exkursion mit Experten trifft auf enormes Echo

Auf rege Resonanz traf die Einladung des Heimatvereins, dessen Radtour am neuen Hafenplatz startete.

Senden - Der Heimatverein hatte zu einer Radtour zu Entwicklungspunkten Sendens eingeladen – die Beteiligung war enorm.


151 - 175 von 3515 Beiträgen

Folgen Sie uns auf Facebook

Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.