Senden
In Hamburg Theaterluft schnuppern

Dienstag, 22.04.2008, 17:04 Uhr

-mel- Ottmarsbocholt . Auf ein erfolgreiches Jahr blickten am Montagabend die Mitglieder der Ottmarsbocholter Schenkwaldspielschar zurück. „Wir freuen uns über stetig wachsende Zuschauerzahlen“, zog die plattdeutsche Theatergruppe auf ihrer Generalversammlung in der Gaststätte Vollmer positive Bilanz. Damit dies auch künftig so bleibt, bestätigten die Hobbyschauspieler ihre erste Vorsitzende, Hedwig Klaas , mit den besten Wünschen für ein auch weiterhin „gutes Händchen“ in ihrem Amt.

Und auch Schriftführerin Barbara Kock wurde für weitere zwei Jahre wiedergewählt. Beiden galt ein „herzliches Dankeschön“ für ihr bisher geleistetes Engagement, verbunden mit einem „frohen Gelingen für die zukünftige Vereinsarbeit“. Zur neuen Kassenprüferin wurde Angelika Pühringer bestellt, sie wird in diesem Jahr gemeinsam mit Norbert Weber ein wachsames Auge auf die Geschäfte des Vereins halten. Zusammen mit Werner Althoff (zweiter Vorsitzender) und Hildegard Holtschulte (Kassiererin) ist der Vorstand somit nun wieder komplett.

Und natürlich erwartet die Zuschauer auch in diesem Jahr erneut ein amüsantes plattdeutsches Theaterstück. „Die Aktien stehen gut, dass wir dann wieder ein neues Gesicht auf der Bühne begrüßen können“, zeigte sich Regisseur Archie Willecke erfreut über den möglichen Schauspielerzuwachs.

Doch bis sich der Vorhang im Herbst zum ersten Mal öffnet, liegt noch eine ganze Menge Arbeit vor der munteren Truppe. Neben zahlreichen Proben stehen bis dahin aber auch noch einige gesellige Termine im Kalender. So geht es über Fronleichnam auf eine mehrtägige Tour nach Hamburg. „Dort wollen wir ganz große Theaterluft schnuppern“, verriet Archie Willecke im Hinblick auf den geplanten Musicalbesuch.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/484727?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F166%2F698499%2F698508%2F
Inklusion an Gymnasien: Intransparenz ärgert Eltern
Am Schillergymnasium werden bereits seit acht Jahren Kinder mit Förderbedarf im Zuge der Inklusion unterrichtet, hier ein Foto aus dem Unterricht des ersten Jahrgangs.
Nachrichten-Ticker