Senden
„Sinnliches Vergnügen“ geschenkt

Donnerstag, 17.12.2009, 17:12 Uhr

Senden - Kein Pflichttermin , sondern wahrer vorweihnachtlicher Genuss: Die Resonanz auf das Adventskonzert der Schüler und Schülerinnen des Joseph Haydn Gymnasiums war eindeutig. Klassische besinnliche Stücke wie „Singen wir im Schein der Kerzen“ vom Chor „Haydissimo“ stimmten das Publikum in der randvollen Aula am Mittwochabend auf das bevorstehende Weihnachtsfest ein.

Monika Kleinhenz, Jörg Bitting, Tanja Scheck und Hugo Harder hatten über mehrere Wochen mit Klassen und Kursen ein facettenreiches Programm einstudiert. Die Sechstklässlerinnen Evelyn Tiktor und Diana Wall begleiteten die zarte Blockflötenstimme von Viktoria Wolzenin vierhändig auf dem Klavier.

„Zwischen den Klassenarbeiten und dem Weihnachtsstress mag es einem vorkommen, als liefe die Zeit davon“, begrüßte Schulleiterin Resi Ambrassat. „Deswegen wollen wir allen eine Zeitstunde sinnliches Vergnügen schenken“.

Anders als sonst präsentierten die Mitwirkenden ihr Können nicht in der Kirche St. Laurentius , sondern auf einer Bühne im Forum der Schule. Frischen Wind brachte die Klasse 5c mit einem Tanz mit leuchtenden Sternenhandschuhen ins Konzert. Und die Mädchen und Jungen der 7d überraschten das Publikum mit einer Version des Pop-Songs „Angels“ von Robbie Williams. Als wahre Stimmungskanone stellte sich der Fünftklässler Joo Klose heraus, der in Klavierbegleitung Rolf Zuckowskis „Weihnachtsbäckerei“ auf der Trompete vortrug. Eltern wie auch Großeltern und Geschwister sangen gekonnt mit und der Applaus hielt solange an bis Joo noch eine kleine Zugabe spielte.

„Früher war es mehr eine Pflichtveranstaltung, aber mittlerweile sind die Aufführen so schön und vor allem vielseitig geworden, dass ich hingehe, obwohl mein Sohn schon in der 13. Klasse ist und gar nicht mehr mitwirkt“, hörte man eine begeisterte Stimme im Zuschauerraum. Tanja Scheck bot mit einem kleinen Ensemble seltene internationale Instrumentalklänge, die einen neuen musikalischen Aspekt einbrachten.

Den Abschluss des Konzertes bildete der Grundkurs Musik der Jahrgangsstufe 12 zusammen mit dem Elternchor. Trompeter Daniel Brinkmann bereicherte den Auftritt mit solistischen Einlagen. Einstudiert wurden die mehrstimmigen Stücke mit Musiklehrer Hugo Harder, der nach langer Führung des Elternchors nun diese Aufgabe aus gesundheitlichen Gründen beendet.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/547689?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F166%2F698486%2F698487%2F
Schon 700 Beweis-Versuche
"Bielefeld-Verschwörung": Schon 700 Beweis-Versuche
Nachrichten-Ticker