Senden
Musikschüler zeigen Talent und trainieren Bühnensicherheit

Dienstag, 16.11.2010, 18:11 Uhr

Senden - Die Nervosität gehört dazu, weiß Dr. Hans Wolfgang Schneider . Aber: „Unsere Schüler haben sehr gut gelernt, damit klar zu kommen“, resümierte der Leiter des Musikschulkreises Lüdinghausen , zu dem die Musikschule Senden gehört. Am Montagabend war jungen Talenten ein Forum geschaffen worden, um auch die Sekundärtugenden eines Musikers trainieren zu können. Mit den Leistungen beim Podiumskonzert im Bürgersaal des Rathauses war Schneider mehr als zufrieden: „Das Niveau lag überdurchschnittlich hoch.“

Den Auftakt bestritt Jonas Krüger (Klasse Peter Krüger), der am Flügel das moderne Stück Unfaithful von Rihanna interpretierte. Rahel Sommerfeld, Violine (Klasse Britta Burghardt), spielte The Sycomore von Scott Joplin.

Wiederum am Flügel ließ Elena Rotering das Stück River flows in you von Yiruma erklingen. Philipp Rotering (Klasse Karl Röter) hatte sich fürs Podiumskonzert Innocent - The Wind of Life von Joe Hisaishi ausgewählt. Klassisch ging es mit der Sonate C-Dur von Gianbattista Cirri zu, die Jan Eining (Cello, Klasse Susanna Pflüger) darbot.

Zwei Formationen bereicherten quasi als Gäste das Konzert: Ein Potpourri russischer Volkslieder bot das Ensemble „Kalinka“, das Daniel Heidt, Maximilian Killinberg, Alina Killinberg, Ahmed Mohamed, Evelyn Tiktor, Tina Schnellbach und Viktoria Wolzenin unter der Leitung von Tanja Scheck bilden.

Ein Kanon-Rondo stand auf dem Programm des Spielkreises unter der Leitung von Veronika Skuplik. Dem Kreis gehören Ilka Breuer, Anogika Ketheeswaran, Kayen  Ketheeswaran, Vinogika Ketheeswaran, Nadine  Mbah, Merit Schmauck und Nicole Suttrup an.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/150769?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F166%2F698473%2F698475%2F
Bürgerbus kollidiert mit Auto
Vier Schwerverletzte: Bürgerbus kollidiert mit Auto
Nachrichten-Ticker