„Wunderbar, unglaub­lich, beeindruckend“
Jahresausstellung der KuKIS eröffnet

Senden -

„Kunst macht Spaß, und Kunst tut gut. Kunst macht munter, und Kunst macht Mut“, tönte es am Freitagabend aus dem Rat­haus. Erstmals wurde die Vernissage zur Jahresausstel­lung der Kunst- und Kulturinitiative Senden (Ku­KIS) von Musikern aus Münster unterstützt. Das ge­meinsame Singen schlug dabei einen „farbenfroh“ klingenden Bogen zwischen Musik und Bildender Kunst.

Freitag, 21.10.2011, 12:10 Uhr

Und auch schon die Ausstellungseröffnung gegen 19 Uhr wurde musikalisch ein­geleitet: Julia Puls und Benno Wilkmann sorgten mit Klari­nette und Schifferklavier für einen stimmungsvollen Ein­stieg.
Anschließend wandte sich Bürgermeister Alfred Holz mit einigen Wor­ten an die Künstler und Künstlerinnen der KuKIS . Er lobte besonders die Angebotsvielfalt der Kurse und zeigte sich beeindruckt von der großen Mitgliederan­zahl. Mittlerweile zählt die KuKIS über 600 Kunstinteressierte und Kunstschaffende.
Die 1. Vorsitzende der KuKIS Iris Weintz erklärte, dass alle Bilder der Ausstel­lung in den angebotenen Kursen entstanden sind. Dabei seien die Kunstwerke nicht nur von Erwachsen geschaffen wor­den, sondern auch von Kin­dern. „Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit“, zitiert Weintz den Künstler und Humoristen Karl Va­lentin, um den Aufwand an Zeit und Kreativität für jedes einzelnen Kunstwerks anzudeuten. Die ausgestellten Ergebnisse zeigten allerdings, dass sich die Arbeit wahrlich gelohnt habe.
Die Künstlerin Susan­ne Sommer zum Beispiel hat zwei ihrer Werke im Bürgersaal ausge­stellt. „In unserem Kurs ha­ben wir nicht etwa mit Acryl oder Aquarell gemalt, son­dern mit Buntstiften“, deutete Sommer an, dass in den KuKIS-Kursen durchaus auch ungewöhnliche Techniken eingesetzt werden. Ihre Motive wählen die Hobby­künstler selbst.
Die Ausstellung zeichnet sich somit durch künstlerische Vielfalt, aber auch durch die Vielfalt der verwendeten Materialien aus. So arbeiteten ei­nige Kurse mit Aquarell-, Acryl- und Ölfarben, andere wiederum mit Buntstiften oder Pappe zur Herstellung einzigartiger Kollagen.
„Wunderbar, unglaub­lich , sehr beeindruckend“, umriss eine Besucherin die Vernissage. „Ich würde am liebsten gleich fünf Bilder mit nach Hause neh­men. Aber ich kann natürlich auch verstehen, dass die Künstler ihre Werke behalten möchten“, sagte sie. Einige Schritte weiter war die elfjährige Theresa von den Tierbildern begeistert, aber auch von den Bildern ihrer Mutter, die Kurse bei den KuKIS besucht.
► Die Ausstellung im Rathaus ist noch bis zum 30. Oktober geöffnet: täglich von 8 bis 16 Uhr, donnerstags bis 19 Uhr. Zusätzliche Öffnungszeiten am Wochenende werden noch rechtzeitig bekanntgegeben.

Mehr Bilder zum Thema
in den Fotogalerien auf
www.wn.de

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/32914?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F166%2F698460%2F698463%2F
Umgestürzte Bäume: Zug in Roxel beschädigt - IC-Fahrt endete bei Rheine vorzeitig
Sturm „Victoria“: Umgestürzte Bäume: Zug in Roxel beschädigt - IC-Fahrt endete bei Rheine vorzeitig
Nachrichten-Ticker