Susanne Strefel stellt in der Friedenskapelle aus
Augenschmaus aus Licht und Farben

Senden -

Rund zwei Dutzend fotorealistische Bilder der Malerin Susanne Strefel werden an den beiden kommenden Wochenenden in der Friedenskapelle ausgestellt.

Montag, 12.11.2012, 17:11 Uhr

Susanne Strefel stellt in der Friedenskapelle aus : Augenschmaus aus Licht und Farben
Fotorealistisch malt Susanne Strefel, deren Bilder an den Wochenenden in der Friedenskapelle zu sehen sind. Ihr Können hat sie bei Yevhen Ayzenberg perfektioniert. Foto: sff

„Leidenschaft“ hat Susanne Strefel eines ihrer großformatigen Öl-Bilder genannt. Es zeigt in vielfacher Vergrößerung ein Stillleben aus Lakritz-Konfekt. Mit dem Titel bekennt sich die Malerin freilich nicht allein selbstironisch zu ihrer Liebe für das süße Naschwerk. Das Bild dokumentiert in wunderbarer Weise noch eine ganz andere Leidenschaft der 48-jährigen Künstlerin: ihre Begeisterung für die akribische genaue, fotorealistische Darstellung.

„An dem Gummibärchen habe ich wochenlang gearbeitet – bis es perfekt aussah“, lächelt die Malerin, deren Ausstellung „Augenschmaus“ in der Friedenskapelle der KuKiS am Sonntag eröffnet wurde. Doch es geht der Malerin, die in Bramsche lebt, nicht um das bloße „Abmalen“ der Wirklichkeit. Sie fotografiert Blumen, Lebensmittel und Pflanzen zunächst aus verschiedenen Perspektiven. Aus der Summe dieser Eindrücke entsteht dann im geistigen Auge der Künstlerin die perfekte Impression des jeweiligen Motivs, das sie mit großem Können zumeist in Öl auf Leinwand festhält.

„Ich möchte vor allem das Licht einfangen und durch die vergrößerte Darstellung auf die Besonderheiten der alltäglichen Motive aufmerksam machen“, erklärt die Künstlerin, von der rund zwei Dutzend Arbeiten in der Friedenskapelle ausgestellt sind.

Susanne Strefel malt bereits seit ihrer Kindheit und hat sich viele technischen Fähigkeiten autodidaktisch angeeignet. Perfektioniert hat sie ihren Stil seit 2008 durch Kurse beim Maler und Kunstdozenten Yevhen Ayzenberg , der unter anderem auch als Kursleiter für die Kunst- und Kulturinitiative Senden (KuKiS) arbeitet.

► Die Ausstellung „Augenschmaus“ in der Friedenskapelle am „Grünen Grund“ ist an den folgenden beiden Wochenenden (bis 25. November) samstags und sonntags von 15 bis 18 Uhr geöffnet. Die Kunst- und Kulturinitiative Senden lädt an den vier Tagen jeweils zu einem Kunstcafé ein.

Am kommenden Sonntag (18. November) malt Susanne Strefel vor Ort und lässt sich dabei von den Ausstellungsbesuchern über die Schulter schauen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1264194?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F166%2F698456%2F1781862%2F
Bombe entschärft – Albersloher Weg wieder frei
Seit 17.30 Uhr war der Albersloher Weg voll gesperrt.
Nachrichten-Ticker