Belohnung zur Ergreifung der Täter ausgesetzt
13-Jährige brutal zusammengeschlagen

Senden -

Mit einem Schlag auf den Kopf und Tritten in den Bauch wurde eine 13-jährige Sendenerin vor sechs Wochen von Unbekannten misshandelt. Für den „alles entscheidenden Hinweis“ zur Ergreifung der Täter hat ihr Vater jetzt eine Belohnung von 2500 Euro ausgelobt.

Donnerstag, 02.01.2014, 13:01 Uhr

Der brutale Überfall auf die 13-Jährige liegt nun schon sechs Wochen zurück. Doch ebenso wenig wie das Mädchen, konnte ihr Vater seinen Seelenfrieden wiederfinden. Denn die Schläger sind nach wie vor auf freiem Fuß, ihre Tat ist ungesühnt. Und wer weiß, wer vielleicht ihr nächstes Opfer wird. Darum hat der Sendener (Name ist der Redaktion bekannt) eine Belohnung von 2500 Euro „für den alles entscheidenden Hinweis zur Ergreifung der Täter“ ausgelobt.

Die 13-Jährige hatte am 22. November (Freitag) bei einer Freundin für die Schule gelernt und befand sich gegen 18.30 Uhr auf dem Heimweg. Kurz vor der eigenen Haustür am Mühlenfeld/Hiddingseler Straße habe ihr einer der Täter von hinten auf den Kopf geschlagen, berichtet der Vater im WN-Gespräch. Schon benommen und taumelnd durch diesen Angriff sei seine Tochter von hinten gegriffen und an beiden Armen festgehalten worden. Dann habe ihr ein Täter den Mund zugehalten, während ihr ein zweiter in den Bauch getreten habe.

Bei den Angreifern handele es sich wahrscheinlich um vier oder fünf Jugendliche im Alter zwischen 16 und 17 Jahren. „Jeder andere hätte ihr Opfer werden können“, vermutet der Vater. Denn weder ihm noch seiner Tochter sei ein Tatmotiv bekannt.

Nach dem Überfall wurde die 13-Jährige eine Woche lang in einem Krankenhaus behandelt. Glücklicherweise habe sie keine bleibenden körperlichen Schäden davongetragen, sagt ihr Vater. Doch seelisch leide sie nach wie vor und befinde sich deshalb in psychologischer Behandlung.

Nun hofft der Sendener, dass sich eventuell doch noch ein unbeteiligter Zeuge meldet oder einer der Jugendlichen, der nur passiv dabei war, sein Schweigen bricht. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen unter der Rufnummer 0 25 91 / 79 30 entgegen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2133499?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F166%2F2580305%2F2580329%2F
Nachrichten-Ticker