Theater in der Friedenskapelle
Kampf um Würde des Opfers

Senden -

Die Kunst- und Kulturinitiative Senden (KuKiS) lädt zur Brecht-Inszenierung in die Friedenskapelle ein. Das „Theater in der Kreide“ bringt dort „Die Ausnahme und die Regel“ auf die Bühne.

Freitag, 24.04.2015, 06:04 Uhr

Die Kunst- und Kulturinitiative Senden (KuKiS) lädt alle Interessierten zu einem Theaterabend ein. Am 9. Mai (Samstag) um 20 Uhr wird das Stück „Die Ausnahme und die Regel“ vom Ensemble „Theater in der Kreide “ in der Friedenskapelle , Grüner Grund, aufgeführt. Das Theaterstück von Bertholt Brecht handelt von einem Mann, der erniedrigt und am Ende getötet wird. Der Täter wird vor Gericht wegen Notwehr freigesprochen.

Modern inszeniert hat das Stück aus den 30er Jahren Reinhard Stähling als einen stummen Schrei der Frau des Getöteten. Aufgeführt wird es von der Schauspielgruppe „Theater in der Kreide“ aus Münster , die dem Toten in diesem turbulenten Stück die Würde zurückgeben, wie es in der Mitteilung heißt.

► Karten sind im Vorverkauf bei Bücher Schwalbe oder an der Abendkasse erhältlich.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3211959?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F166%2F4849172%2F4849181%2F
Unbekannte sprengen Geldautomat
Die Sprengung des Geldautomaten an der Westfalen Tankstelle hat heftige Folgeschäden hinterlassen: Schaufenster und Tür sind demoliert worden.
Nachrichten-Ticker