250 Gäste genießen Italienischen Abend in Ottmarsbocholt:
Mediterrane Momente

Ottmarsbocholt -

40 Kilo Hefeteig, 30 Kilo Tomatensoße nd jede Menge ehrenamtliche Arbeit: Der Heimatverein Ottmarsbocholt bescherte am Samstag rund 250 Gästen einen gemütlichen und stimmungsvollen Italienischen Abend.

Sonntag, 21.08.2016, 12:08 Uhr

Entspannte Stimmung herrschte im Festzelt und in der Remise, während hinter den Kulissen die Bäcker und ihr Helferteam schweißtreibende Arbeit leisteten.
Entspannte Stimmung herrschte im Festzelt und in der Remise, während hinter den Kulissen die Bäcker und ihr Helferteam schweißtreibende Arbeit leisteten. Foto: sff

Azurblauer Himmel über den Köpfen, süffiger Wein und duftende Steinofen-Pizzen auf den voll besetzten Tischen – entspannte Stimmung im Festzelt und in der weiträumigen Remise: Mediterrane Momente gab es zuhauf am vergangenen Samstag beim Italienischen Abend des Heimatvereins Ottmarsbocholt .

Italienischer Abend in Ottmarsbocholt

1/21
  • Rund 250 Gäste genossen duftende Pizzen aus dem Steinofen, köstlichen Wein und die gemütliche Stimmung des Italienischen Abends am Ottmarsbocholter Backhaus. Foto: sff
  • Rund 250 Gäste genossen duftende Pizzen aus dem Steinofen, köstlichen Wein und die gemütliche Stimmung des Italienischen Abends am Ottmarsbocholter Backhaus. Foto: sff
  • Rund 250 Gäste genossen duftende Pizzen aus dem Steinofen, köstlichen Wein und die gemütliche Stimmung des Italienischen Abends am Ottmarsbocholter Backhaus. Foto: sff
  • Rund 250 Gäste genossen duftende Pizzen aus dem Steinofen, köstlichen Wein und die gemütliche Stimmung des Italienischen Abends am Ottmarsbocholter Backhaus. Foto: sff
  • Rund 250 Gäste genossen duftende Pizzen aus dem Steinofen, köstlichen Wein und die gemütliche Stimmung des Italienischen Abends am Ottmarsbocholter Backhaus. Foto: sff
  • Rund 250 Gäste genossen duftende Pizzen aus dem Steinofen, köstlichen Wein und die gemütliche Stimmung des Italienischen Abends am Ottmarsbocholter Backhaus. Foto: sff
  • Rund 250 Gäste genossen duftende Pizzen aus dem Steinofen, köstlichen Wein und die gemütliche Stimmung des Italienischen Abends am Ottmarsbocholter Backhaus. Foto: sff
  • Rund 250 Gäste genossen duftende Pizzen aus dem Steinofen, köstlichen Wein und die gemütliche Stimmung des Italienischen Abends am Ottmarsbocholter Backhaus. Foto: sff
  • Rund 250 Gäste genossen duftende Pizzen aus dem Steinofen, köstlichen Wein und die gemütliche Stimmung des Italienischen Abends am Ottmarsbocholter Backhaus. Foto: sff
  • Rund 250 Gäste genossen duftende Pizzen aus dem Steinofen, köstlichen Wein und die gemütliche Stimmung des Italienischen Abends am Ottmarsbocholter Backhaus. Foto: sff
  • Rund 250 Gäste genossen duftende Pizzen aus dem Steinofen, köstlichen Wein und die gemütliche Stimmung des Italienischen Abends am Ottmarsbocholter Backhaus. Foto: sff
  • Rund 250 Gäste genossen duftende Pizzen aus dem Steinofen, köstlichen Wein und die gemütliche Stimmung des Italienischen Abends am Ottmarsbocholter Backhaus. Foto: sff
  • Rund 250 Gäste genossen duftende Pizzen aus dem Steinofen, köstlichen Wein und die gemütliche Stimmung des Italienischen Abends am Ottmarsbocholter Backhaus. Foto: sff
  • Rund 250 Gäste genossen duftende Pizzen aus dem Steinofen, köstlichen Wein und die gemütliche Stimmung des Italienischen Abends am Ottmarsbocholter Backhaus. Foto: sff
  • Rund 250 Gäste genossen duftende Pizzen aus dem Steinofen, köstlichen Wein und die gemütliche Stimmung des Italienischen Abends am Ottmarsbocholter Backhaus. Foto: sff
  • Rund 250 Gäste genossen duftende Pizzen aus dem Steinofen, köstlichen Wein und die gemütliche Stimmung des Italienischen Abends am Ottmarsbocholter Backhaus. Foto: sff
  • Rund 250 Gäste genossen duftende Pizzen aus dem Steinofen, köstlichen Wein und die gemütliche Stimmung des Italienischen Abends am Ottmarsbocholter Backhaus. Foto: sff
  • Rund 250 Gäste genossen duftende Pizzen aus dem Steinofen, köstlichen Wein und die gemütliche Stimmung des Italienischen Abends am Ottmarsbocholter Backhaus. Foto: sff
  • Rund 250 Gäste genossen duftende Pizzen aus dem Steinofen, köstlichen Wein und die gemütliche Stimmung des Italienischen Abends am Ottmarsbocholter Backhaus. Foto: sff
  • Rund 250 Gäste genossen duftende Pizzen aus dem Steinofen, köstlichen Wein und die gemütliche Stimmung des Italienischen Abends am Ottmarsbocholter Backhaus. Foto: sff
  • Rund 250 Gäste genossen duftende Pizzen aus dem Steinofen, köstlichen Wein und die gemütliche Stimmung des Italienischen Abends am Ottmarsbocholter Backhaus. Foto: sff

Doch nicht nur die rund 250 Gäste waren gut gelaunt. Angesichts des vom Wetter verwöhnten Abends und der enormen Resonanz zeigten auch die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer fröhliche Gesichter. Die waren angesichts der vielen Arbeit allerdings oft schweißgebadet. Die Bäcker Franz-Josef Brinkmann , Walter Dieckmann und Franz-Josef Lagoki gingen im Backhaus kräftig zu Werk. Unterstützt wurden sie von emsigen Helferinnen, die die runden Hefeteigfladen mit Fisch, Wurst und Gemüse belegten. An einem zweiten – geliehenen Backofen – sorgten Bäcker Bernd Thole und sein Helferteam zusätzlich für köstlich duftenden Pizza-Nachschub.

Doch trotz aller ehrenamtlicher Mühen musste sich so mancher Gast in Geduld üben und in die Warteschlange einreihen. Denn selbst im Vollbetrieb konnten beide Öfen kaum mit der riesigen Nachfrage schritthalten.

„Wir haben über 40 Kilo Hefeteig vorbereitet. Der reicht für fast 300 Pizzen und ungefähr 400 Pizzabrötchen“, berichtete Bäcker Franz-Josef Brinkmann. „Schon am Freitag haben wir rund 30 Kilo Tomatensoße gekocht und zum Belegen allein acht Kilo Thunfisch gekauft“, ergänzte Stefan Frie. Dabei zeigte sich der Vorsitzender des Heimatvereins glücklich über den Erfolg des Abends und stolz auf die „toll Leistung“ des Teams: „Am Samstag waren wir mit zehn, zwölf Leuten seit 10 Uhr zugange. Das sind in etwa 150 ehrenamtlich geleistete Stunden.“

Bereits am Donnerstag wurde der zweiter Ofen nach Ottmarsbocholt transportiert. Während am Freitag – unterstützt von fünf Junggesellen – das Festzelt aufgebaut wurde. So „ganz nebenbei“ wurden am Samstag im Spieker auch schon die Tische für das Musikcafé am Sonntag eingedeckt.

„Das hier ist eine ganz tolle Veranstaltung“, sprach Thomas Hageney am Samstag wohl vielen Gästen aus der Seele. Der Sendener war einer von schätzungsweise rund 50 auswärtigen Gästen. „Der Italienische Abend zeigt, wie intensiv das Dorf zusammensteht. Es wäre schön, so einen Abend auch in Senden zu haben.“

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4245698?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F166%2F4849159%2F4849164%2F
Nachrichten-Ticker