Landwirte, Reiterverein und IT-Spezialist bieten besondere Events an:
Bauernhof „saustark“ erleben

Senden -

Eine neue Veranstaltungsreihe soll Kindern und Jugendlichen das Leben auf einem modernen Bauernhof näher bringen. Die Serie startet in Senden mit dem Event „Saustark! Ermann’s Schweinebetrieb hautnah erleben“.

Donnerstag, 06.04.2017, 18:04 Uhr

Spannende Einblicke ins Landleben wollen Karin Schulze Austrup-Streyl (Vorstand RV Senden, v.l.), Matthias Cordes, Christina Lenfers und Maren Hegemann sowie Sebastian Ermann (fehlt auf dem Foto) bieten.
Spannende Einblicke ins Landleben wollen Karin Schulze Austrup-Streyl (Vorstand RV Senden, v.l.), Matthias Cordes, Christina Lenfers und Maren Hegemann sowie Sebastian Ermann (fehlt auf dem Foto) bieten. Foto: di

Das Leben auf dem Land verheißt nicht nur erhöhte Lebensqualität, sondern verspricht auch Abenteuer, die hinter dem Alltäglichen lauern können. Türen öffnen und spannende Einblicke gewähren, das möchte auch eine neue Veranstaltungsreihe , bei der Landwirte, ein Verein und ein Online-Spezialist an einem Strang ziehen. Mit dem Portal landevents.shop haben sie schon mal einen „Paohl“ im weltweiten Netz eingeschlagen. Zielgruppe ihres Geschäftsmodells sind Kinder und Jugendliche zwischen acht und 14 Jahren.

Wir sind ,Jochen Schweizer‘ mit einem lokalen Branding.

Matthias Cordes

Am 6. Mai feiert die neue Reihe ihre Premiere unter dem Motto: „Saustark! Ermann’s Schweinebetrieb hautnah erleben“. Für die allermeisten Sprösslinge Sendens – und erst recht für Stadtkinder – dürften die Eindrücke neu sein, die sie auf dem Betrieb der Familie Ermann gewinnen können. Wie wächst ein kleines Ferkel auf? Wie lebt es sich auf einem modernen Bauernhof? Welche Fähigkeiten braucht ein guter Landwirt heutzutage? So lauten Fragen, die die Steppkes nach dem Hoftag beantworten können sollen. Statt Kettler Hof oder Indoor-Spielplatz soll die Landwirtschaft Spiel, Spaß und Spannung bieten, lautet der Ansatz von Impulsgeber und IT-Fachmann Matthias Cordes , der für seine (nebenberufliche) Idee schnell Mitstreiter fand. Gemeinsamer Gedanke ist, dass ein informatives und anregendes Freizeitprogramm den Familien auch etwas Wert sein dürfte. Es gehe nicht darum, das Image der Landwirtschaft aufzupolieren, stellen Cordes und seine „Kollegen“ klar – und grenzen sich etwa von einem Tag der offenen Tür auf Höfen ab. Dafür ist die Betreuung intensiver – und der Erlebnischarakter wohl auch. Schließlich kommen beispielsweise Kinder aus Neubaugebieten nicht alle Tage dazu, eine Sau zu duschen und mitzuhelfen, sie für die Geburt ihrer Ferkel vorzubereiten. Trecker fahren oder – beim Hof Lenfers – Kühe füttern, melken, Butter herstellten oder einen Spielparcours mit Tempo und Geschick zu meistern, dürfte für die meisten jungen Erdenbürger noch Neuland sein. Von der Pferdepflege über die Hof Rallye bis zum Voltigieren – der RV Senden beteiligt sich ebenfalls daran, das Landleben von tierischer Zuneigung bis zum sportlichen Nervenkitzel zu vermitteln.

Je nachdem, wie die Events angenommen werden, sollen weitere folgen, kündigen die Anbieter an.

► Mit den drei Veranstaltungen geht die Projektgruppe neue Wege. Bei Erfolg soll der Radius vergrößert werden.

► Alle Veranstaltungen (Infos online) dauern von 14 bis zirka 17 Uhr und umfassen Verpflegung sowie weitere Extras.

► Die Preise pro Event liegen bei 29,90 beziehungsweise 22,90 Euro. 

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4752703?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F166%2F4849155%2F4894336%2F
Nachrichten-Ticker