Bundesstraße eine Stunde lang gesperrt:
Fahrer bei Unfall auf B 235 verletzt

Senden -

Ein 21-jährige Pkw-Fahrer ist am Donnerstagmorgen gegen 6.45 Uhr bei einem Unfall auf der B 235 verletzt worden. Sein Wagen kam von der Fahrbahn ab und überschlug sich.

Donnerstag, 24.08.2017, 09:08 Uhr

Hilfestellung bei der Unfallaufnahme leistet der Löschzug Senden. Ein Polizeibeamter wurde mit der Drehleiter in die Höhe gehievt.
Hilfestellung bei der Unfallaufnahme leistete der Löschzug Senden. Ein Polizeibeamter wurde mit der Drehleiter in die Höhe gehievt. Foto: sff

Ein 21-jähriger Lüdinghauser ist am Donnerstagmorgen bei einem Unfall auf der B 235 verletzt worden. Der junge Mann war mit seinem Pkw im Berufsverkehr in Richtung Senden unterwegs. Als er gegen 6.45 Uhr die Bauerschaft Gettrup passierte, fuhr ein 35-jähriger Lkw-Fahrer mit seinem Lastwagen aus einem Wirtschaftsweg auf die Bundesstraße. Bei dem Versuch, dem Lkw auszuweichen, verlor der 21-Jährige die Kontrolle über sein Auto, geriet nach rechts auf den Grünstreifen und überschlug sich, teilte die Polizei am Unfallort mit. Der Lüdinghauser wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus in Münster gebracht. Bei der Unfallaufnahme unterstützten vier Kameraden des Löschzugs Senden die Polizei. Ein Beamter wurde mit der Drehleiter in die Höhe gehievt, um von dort aus die Unfallspuren fotografisch zu dokumentieren. Die B 235 war von etwa 8 bis 9 Uhr zwischen dem Gewerbegebiet Senden und dem Abzweig Richtung Ottmarsbocholt voll gesperrt.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5097970?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F166%2F
20.000 Narren beim längsten Hiltruper Umzug
Prinz Leo I. gibt den Startschuss: 20.000 Narren beim längsten Hiltruper Umzug
Nachrichten-Ticker