Heide feiert Eckenfest
Turbulenter Start in die heiße Phase

Ottmarsbocholt -

Mit dem Eckenfest startet die Karnevalsecke Heide in die heiße Phase der Session. Ein amüsantes Programm und gute Stimmung erlebten die Narren im Saal Vollmer.

Dienstag, 09.01.2018, 09:01 Uhr

Für Stimmung sorgten unter anderem die Conférenciers Marcel Lügan und Raphael Möllers sowie die Bühnenakteure.
Für Stimmung sorgten unter anderem die Conférenciers Marcel Lügan und Raphael Möllers sowie die Bühnenakteure. Foto: Andreas Krüskemper

Karneval ist früh in diesem Jahr. Für einige Ottmarsbocholter vielleicht sogar zu früh – anders lässt es sich kaum erklären, dass beim Eckenfest der Karnevalsecke Heide am Samstagabend noch vereinzelte freie Stühle im Saal Vollmer zu finden waren.

Die Stimmung litt allerdings nicht darunter: Schon bevor die beiden Conférenciers Raphael Möllers und Marcel Lügan die Bühne betraten, wurde ausgelassen geschunkelt und gesungen. Grund dafür war nicht zuletzt DJ Tim Schüßler , der musikalisch einheizte.

Bevor das offizielle Programm starten konnte, galt es zunächst, „Freiwillige“ für den Bühnendienst zu finden. „Traditionell nehmen wir da ja gerne diejenigen, die beim Wagenbau eher selten dabei sind“, so die Moderatoren. Damit es aber nicht immer dieselben trifft, habe man sich in diesem Jahr entschieden, den neuen und den alten Vorsitzenden der Ecke auszuwählen.

Als Programmauftakt kamen die Trulla Trinen unter der Leitung von Susanne und Verena Kock auf die Bühne und zeigten ihre aktuellen Tänze der Session. Nach der geforderten Zugabe der Tänzerinnen gab der Bühnendienst einen standesgemäßen Einstand, indem er die vorbereiteten Orden ordentlich verhedderte, ein Problem, das jedoch schnell mit Hilfe einer Schere gelöst werden konnte.

Mauli, der Maulwurf alias Marc „Borsti“ Füstmann berichtete davon, was er im Laufe des Jahres bei seinen Grabungen in den Gärten Ottmarsbocholts so alles über die Eckenmitglieder erfahren hatte.

Nach den Dansmüskes unter der Leitung von Astrid Overbeck und Andrea Bülskämper hatten Heiko Gottwald, Jan Lödding, Jan Pohlmann und Andreas Trahl als „die Heidejungs“ eine unterhaltsame Powerpoint-Präsentation vorbereitet.

Mit Marcel Lügan, Tim Reismann, Mark Liermann, Alexander Rathers, Damiel Eilers und Marcel Pastring als „Die Heidis“ und ihrem Schwarzlichttanz sowie der Borghorster Tanzgarde unter der Leitung von Tanja Hell-mann endete der offizielle Programmteil schwungvoll. Anschließend war DJ Tim Schüßler im Einsatz.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5406958?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F166%2F
Entwicklung spitzt sich zu: Steht UKM-Chef Nitsch vor dem Aus?
Weithin sichtbar: Die Türme des münsterischen Universitätsklinikums, deren Außenhaut in den zurückliegenden Jahren komplett saniert wurde. Im Innern gibt es Streit – über den Führungsstil des Ärztlichen Direktors und die mangelnde Finanzausstattung durch das Land.
Nachrichten-Ticker