Vortrag bei der KuKiS
Vom Zauber der japanischen Gartenkunst

Senden -

Der Faszination, die japanische Gartenkunst auslöst, geht Dr. Carsten Seick in seinem Vortrag bei der KuKiS auf den Grund.

Donnerstag, 11.01.2018, 09:01 Uhr

Den Zauber japanischer Gärten bringt Carsten Seick mit seinem Vortrag näher. 
Den Zauber japanischer Gärten bringt Carsten Seick mit seinem Vortrag näher.  Foto: Seick

Naturgestaltung als Kunst: Im 11. Jahrhundert kam die Zen-Lehre von China nach Japan und bestimmt fortan die Gestaltung der Gärten. Auch in der westlichen Welt empfindet jeder Besucher den Zauber dieser besonderen Gartenschöpfungen, so die Pressemitteilung der Kunst- und Kulturinitiative Senden (KuKiS). Sie hat Dr. Carsten Seick am 28. Januar (Sonntag), 16 Uhr, in die Friedenskapelle zu einem Vortrag eingeladen. Der Gartenkunsthistoriker stellt in Bildern den berühmten, über 500 Jahre alten Ryoan-Garten in Kyoto vor, der scheinbar nur aus Kies, Steinen und Moos besteht. Weiterhin führt Seick in symbolträchtige Tempel- und Wandelgärten. Karten sind bei Bücher Schwalbe oder an der Tageskasse erhältlich.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5415385?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F166%2F
Blindgänger am Angelsachsenweg entschärft
Kampfmitteleinsatz in Gremmendorf: Blindgänger am Angelsachsenweg entschärft
Nachrichten-Ticker