Kita Buskamp als Bewegungskindergarten
Luftsprünge beim Zieleinlauf

Senden -

Nach etwa einem Jahr intensiver Vorbereitung ergatterte die DRK-Kita Buskamp jetzt den Titel als anerkannter Bewegungskindergarten. Der Zieleinlauf wurde mit Kindern, Team, Eltern und Gästen gefeiert. Im ganzen Kreis warten neun Kitas mit diesem Profil auf.

Mittwoch, 14.03.2018, 19:03 Uhr

Mit einem dynamischen Tanz feierten die Kita-Kinder die erfolgreiche Zertifizierung.
Mit einem dynamischen Tanz feierten die Kita-Kinder die erfolgreiche Zertifizierung. Foto: di

Mit einem Sprint war es nicht getan. Eher erinnerte der Weg von der Idee bis zur feierlichen Übergabe der Zertifikate an einen Marathon. Allerdings machte die DRK-Kita Buskamp sogar einen Mannschaftssport aus dieser Ausdaueraufgabe. Denn das ganze Team zog mit, als es darum ging, sich der Zertifizierung als anerkannter Bewegungskindergarten zu stellen. Der Zieleinlauf wurde am Mittwoch gefeiert.

Bewegungskindergarten: Kita Buskamp feiert Zertifizierung

1/23
  • Gemeinsamer Tanz: Die Kita Buskamp feiert Zertifizierung als Bewegungskindergarten.

    Foto: di
  • Gruppenbild mit Sprösslingen, Team, Träger und Partnern.

    Foto: di
  • Übergabe der Zertifizierung durch Barbara Buchholz, Präsidium des Kreissportbundes.

    Foto: di
  • Barbara Buchholz übergibt Zertifikate an das Kita-Team.

    Foto: di
  • Prof. Dr. Jochen Jungblut vertritt den Partner ASV Senden Handball.

    Foto: di
  • Alfred Holz danke als Vorsitzender des Trägers dem Team für seinen Einsatz für die Fortbildung ohne Ausfall bei der Betreuung.

    Foto: di
  • Die Kita Buskamp feiert Zertifizierung als Bewegungskindergarten.

    Foto: di
  • Die Kita Buskamp feiert Zertifizierung als Bewegungskindergarten.

    Foto: di
  • Die Kita Buskamp feiert Zertifizierung als Bewegungskindergarten.

    Foto: di
  • Die Kita Buskamp feiert Zertifizierung als Bewegungskindergarten.

    Foto: di
  • Die Kita Buskamp feiert Zertifizierung als Bewegungskindergarten.

    Foto: di
  • Die Kita Buskamp feiert Zertifizierung als Bewegungskindergarten. Foto: di
  • Die Kita Buskamp feiert Zertifizierung als Bewegungskindergarten.

    Foto: di
  • Die Kita Buskamp feiert Zertifizierung als Bewegungskindergarten.

    Foto: di
  • Die Kita Buskamp feiert Zertifizierung als Bewegungskindergarten.

    Foto: di
  • Die Kita Buskamp feiert Zertifizierung als Bewegungskindergarten.

    Foto: di
  • Die Kita Buskamp feiert Zertifizierung als Bewegungskindergarten.

    Foto: di
  • Die Kita Buskamp feiert Zertifizierung als Bewegungskindergarten.

    Foto: di
  • Dirk Wallkötter heißt die Gäste zur Zertifizierungsfeier willkommen.

    Foto: di
  • Die Kita Buskamp feiert Zertifizierung als Bewegungskindergarten.

    Foto: di
  • Die Kita Buskamp feiert Zertifizierung als Bewegungskindergarten.

    Foto: di
  • Die Kita Buskamp feiert Zertifizierung als Bewegungskindergarten.

    Foto: di
  • Die Kita Buskamp feiert Zertifizierung als Bewegungskindergarten.

    Foto: di

Alfred Holz, als erster Vorsitzender des DRK-Ortsvereins der Träger-Vertreter, stellte dabei einen „besonderen Einsatz“ heraus. Denn trotz des Kraftaktes bei der Kür, blieb die Pflicht nicht auf der Strecke: Die mit Hingabe ausgefüllte Aufgabe, die Sprösslinge zu betreuen, wurde kein bisschen geschmälert.

Kita Buskamp

► Kita Buskamp: Juni 2014 das Gebäude bezogen; vier Gruppen, 81 Kinder; einer von neun Bewegungskindergärten im Kreis;

► Ein Jahr Vorbereitung bis zur Zertifizierung, die als fortlaufender Prozess andauert.

► Ein Mal pro Woche: Sporthalle und Reiten; Projektpartner: AlexKIDS und ASV Senden Handball.

...

„Die haben sich richtig ´reingehängt“, bestätigte Kristin Föller, Referentin bei der Sportjugend im Kreis Coesfeld, die das „Training“ der Erzieherinnen und Erzieher übernommen hat. Die seien nicht nur „mit Herzblut“, wie es von mehreren Rednern hieß, bei der Sache gewesen, sondern haben dafür auch „mehrere Wochenenden geopfert“, resümierte Föller, die auf das Pensum von 60 Lerneinheiten je 45 Minuten für das Team hinweist. Denn wer das Attribut anerkannter Bewegungskindergarten führen will, muss in vielen Disziplinen sattelfest sein. Motorische Förderung, Animieren, Vertrauen wecken, an Grenzen herantasten; quirlige Kinder sollen Ruhe und Konzentration, zaghafte Schützlinge mehr Mut und Selbstbewusstsein erhalten – so umschreibt Föller das Spektrum der Bewegungsangebote. Sie reichen vom Planen und Aufbauen von Parcours in der Turnhalle bis zu Impulsen im Kita-Alltag.

Viel Bewegung macht schlau.

Kita-Leiter Dirk Wallkötter

Nicht von ungefähr fiel die Wahl auf das Thema Bewegung, als die Kita ein eigenes Profil suchte. Denn: Im Digitalzeitalter sei es wichtiger denn je, hier einen Keim einzupflanzen, der das ganze Leben über Früchte trägt, so Dirk Wallkötter. Die Kinder sollten gleichzeitig als Multiplikatoren in den Familien fungieren, ergänzte der Kita-Leiter. Der allerdings bei Eltern und im Förderverein schon viel Unterstützung und Sensibilität auf diesem Feld hervorhob. „Bewegung macht schlau“, stellte Wallkötter heraus. Und im Sport wird zugleich die soziale Kompetenz gefördert. Weshalb Ertüchtigung nicht nur gesund halte, sondern helfe, besser durchs Leben zu kommen, betonte Dr. Jochen Junglut als Vertreter des Kooperationspartners ASV Senden Handball.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5591618?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F166%2F
CDU, SPD, Grüne und FDP ziehen an einem Strang
Flüchtlingseinrichtung am Pulverschuppen: CDU, SPD, Grüne und FDP ziehen an einem Strang
Nachrichten-Ticker