Zeltlager St. Laurentius startklar:
Gepäck auf große Fahrt geschickt

Senden -

50 Kinder freuen sich auf das Zeltlager St. Laurentius, das am Samstag (11. August) in Wörnitz beginnt. Das Gepäck wurde schon vorab auf große Fahrt geschickt.

Donnerstag, 09.08.2018, 13:54 Uhr

Das Gepäck ist verstaut: 13 Betreuer machten sich mit den Koffern, Rucksäcken, Luftmatratzen und Zelten auf den Weg nach Wörnitz, um dort das Ferienlager St. Laurentius aufzubauen,
Das Gepäck ist verstaut: 13 Betreuer machten sich mit den Koffern, Rucksäcken, Luftmatratzen und Zelten auf den Weg nach Wörnitz, um dort das Ferienlager St. Laurentius aufzubauen, Foto: sff

Aufbruchstimmung und Vorfreude auf das Zeltlager St. Laurentius herrschten Mittwochnachmittag am Pfarrhaus. Mit vereinten Kräften verstauten dort die 15 Betreuer um die Lagerleiter Tobias Kleuter und Tanja Kemper das Gepäck der Teilnehmer in einem Lkw, der einmal mehr von der Firma Flick kostenlos zur Verfügung gestellt wurde.

13 Mitglieder des Teams machten sich dann abends mit der Ladung auf den rund 460 Kilometer langen Weg nach Wörnitz, Nähe Rothenburg ob der Tauber. Dort werden am Donnerstag (9. August) und am Freitag die Zelte aufgebaut. Am Samstag (11. August) folgen die 50 Teilnehmer, die zuvor um 10 Uhr in der Sendener Pfarrkirche den Reisesegen empfangen.

„Wir freuen uns sehr, dass in diesem Jahr so viele Kinder mitfahren und Lust haben, zu viert oder fünft in Zelten zu übernachten“, betont Kleuter. Für Verpflegung werde bestens gesorgt von Chefkoch Andreas Sobbe sowie seinen Mitstreitern „Benne“ Hernzel und Leonie Wilbers. Um geistlichen Beistand kümmert sich – wie seit „Menschengedenken“ – Pfarrer Wilhelm Ausel.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5962861?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F166%2F
Nachrichten-Ticker