Skulptur-Verkauf dient Spendenaktion
Jallermanns kleiner Bruder erobert das Dorf

Ottmarsbocholt -

Der Jallermann gehört zum ehernen Kulturgut von Otti-Botti. Und das soll sich passend zur Karnevalszeit im Dorf verbreiten: Als Metallfigur erfreut der kleine Bruder des Maskottchens nicht nur die Gemüter, sondern dient auch einem guten Zweck, lautet die Initiative von Holger Jansen.

Mittwoch, 24.10.2018, 16:26 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 24.10.2018, 16:26 Uhr
Den kleinen Bruder des Jallermanns bietet Holger Jansen als Benefizaktion an. Muster der Figur sind ab 1. November bei „my store“ und Raiffeisen zu sehen und zu bestellen sein, ebenso bei Götterfunken.
Den kleinen Bruder des Jallermanns bietet Holger Jansen als Benefizaktion an. Muster der Figur sind ab 1. November bei „my store“ und Raiffeisen zu sehen und zu bestellen sein, ebenso bei Götterfunken. Foto: di

Es war keine Schnapsidee, eher ein närrischer Vorstoß. Passend zur Session kommt das Konzept auf jeden Fall zum Vorschein. Holger Jansen, Gründer und Geschäftsführer von Götterfunken GmbH, sprüht vor Einfällen. Seine Kreativität, die sonst individuellem Gartendesign gilt, fließt aber diesmal in seinen Wohnort und verbreitet dortiges Lokalkolorit. Der Jallermann soll seine Runde durchs Dorf antreten – und dabei einem guten Zweck dienen.

Denn die Götterfunken GmbH lässt eine Skulptur der karnevalistischen Galionsfigur herstellen – die sich als mehrfaches Schnäppchen entpuppen dürfte. Denn das Kunstwerk wird für jecke 33,33 Euro verscherbelt – wovon 11,11 als Spende an die „Aktion Lichtblicke“ fließen, wie Jansen ankündigt. Seine Firma deckt damit ihre Kosten, steckt aber den Faktor Arbeitszeit noch unentgeltlich hinein. Denn: Die Schwelle, etwas örtliche Kultur zu ergattern und dabei soziale Einrichtungen zu unterstützen, sollte möglichst niedrig liegen. „Wir möchten etwas an das Gemeinwesen zurückgeben“, beschreibt der Unternehmer seine Motivation. Denn das „Start up“, das Ende 2015 in Ottmarsbocholt aus der Taufe gehoben wurde, entpuppte sich wirtschaftlich als Erfolgsgeschichte.

Made in Otti-Botti gilt auch für die Jallermann-Skulptur. Deren drei Millimeter dicke Aluplatte wird vor Ort per Wasserstrahl ausgeschnitten und in fünf Schichten lackiert – bis eine Bronze-Patina erscheint, die auch das große Denkmal charakterisiert. Die „Markenrechte“ am Jallermann halte übrigens der Junggesellenverein, der die Aktion unterstützt, wie Jansen dankend feststellte.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6142643?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F166%2F
Ein Hauch von Hollywood
Hollywood-Flair vor der Gooiker Halle: Für die Filmpremiere von „Eises Kälte“ wurde extra der rote Teppich ausgerollt.
Nachrichten-Ticker