Französische Austauschschüler lernen in Senden deutschen Alltag kennen
Basis für ein vereintes Europa schaffen

Senden -

Ein Grundpfosten des vereinigten Europas ist die deutsch-französische Freundschaft. Sie wird auch und gerade durch Schüleraustausche am Leben gehalten, wie er von der Geschwister-Scholl-Schule gepflegt wird.

Donnerstag, 29.11.2018, 15:44 Uhr
Die zwölf französischen Austauschschüler (vordere Reihe) und ihre Sendener Altersgenossen fanden sich am Donnerstag zu Beginn des Besuchsprogramms im Rathaus ein. Dort wurde ihnen unter anderem das System der deutschen Kommunalverwaltung vorgestellt.
Die zwölf französischen Austauschschüler (vordere Reihe) und ihre Sendener Altersgenossen fanden sich am Donnerstag zu Beginn des Besuchsprogramms im Rathaus ein. Dort wurde ihnen unter anderem das System der deutschen Kommunalverwaltung vorgestellt. Foto: sff

Zur Begrüßung im Rathaus gab‘s sogleich Erfrischungsgetränke. Und diese freundliche Geste kam bei den zwölf französischen Austauschschülern sowie ihren deutschen Gastgebern aus der Geschwister-Scholl-Schule besonders gut an. Denn zum Auftakt des einwöchigen Programms ging‘s mit trockener Theorie los: Die Verwaltungsmitarbeiter Astrid Balke und Marcus Engemann gaben den 14- bis 15-Jährigen einen Einblick die deutsche Kommunalverwaltung, das Schulsystem und die deutsch-deutsche Geschichte bis zum Mauerfall.

Bewegter und bunter wird es für die Teilnehmer des 29. Schüleraustausches zwischen dem Collège St. Michel in Saint Aubin d‘ Aubigné (nähe Rennes) und der Geschwister-Scholl-Schule an den folgenden Tagen. Nach einem Ausflug nach Münster, wo unter anderem der Weihnachtsmarkt besucht wird, erleben die jungen Franzosen am Wochenende das Leben in deutschen Familien, berichtet Lehrerin Karen Peters, die den Austausch gemeinsam mit ihrer Kollegin Maike Becker auf deutscher Seite begleitet. Am Montag lernen die Jugendlichen nach Münster die zweite Stadt des Westfälischen Friedens aus eigener Anschauung kennen. Am Dienstag geht es zu den Stadtmusikanten nach Bremen, bevor das Programm für die französischen Gäste am Mittwoch mit einem Unterrichtsbesuch in der Geschwister-Scholl-Schule ausklingt.

„Der Schüleraustausch schafft eine Basis für ein vereintes Europa“, hob Becker im WN-Gespräch hervor. Schließlich lernen die Jugendlichen das alltägliche Leben in den Gastgeberländern auf persönlicher und freundschaftlich-familiärer Ebene kennen. Der Gegenbesuch in der Bretagne ist für Mai 2019 vorgesehen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6222674?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F166%2F
Wenn zwei Vollmonde sich streiten
Wann Vollmond ist, lässt sich auf zwei Arten bestimmen. Astronomisch war es am Donnerstagmorgen der Fall. Nach dem Meto-Zyklus am Tag dieser Aufnahme, die am 20. März entstanden ist.
Nachrichten-Ticker