Tommy Schneller eröffnet Konzertreihe
Jugend für Blues und Jazz begeistern

Senden -

Das Sendener Kulturamt möchte Jugendliche und junge Erwachsene für Jazz, Blues und Swing begeistern. Als Magnet sollen Tommy Schneller und Band wirken, die am 25. Januar die Reihe „Jazz Live“ eröffnen. Der Vorverkauf läuft bereits.

Donnerstag, 20.12.2018, 16:19 Uhr aktualisiert: 21.12.2018, 15:54 Uhr
Mit einem Mix aus Funk, Soul, Rock und Blues eröffnen „Tommy Schneller und Band“ die neue „Jazz Live“-Reihe. Mit diesem Konzert möchte das Sendener Kulturamt insbesondere auch junge Leute begeistern.
Mit einem Mix aus Funk, Soul, Rock und Blues eröffnen „Tommy Schneller und Band“ die neue „Jazz Live“-Reihe. Mit diesem Konzert möchte das Sendener Kulturamt insbesondere auch junge Leute begeistern. Foto: Copyright by Maik Reishaus

Jazz, Swing, Blues und Boogie-Woogie: Das ist Musik, zu der eher „ältere Semester“ mit den Fingern schnippen, den Füßen wippen oder sogar das Tanzbein schwingen. Das Sendener Kulturamt möchte jetzt auch Jugendliche und junge Erwachsene für diese Musikrichtungen interessieren und sie von dem etwas „eingestaubten“ Image befreien. Dafür soll der Sänger und Saxofonist Tommy Schneller mit seiner Band sorgen. Das siebenköpfige Ensemble gastiert am 25. Januar (Freitag) um 20 Uhr in der Steverhalle und eröffnet dort die „Jazz Live“-Reihe 2019. Im Sendener Rathaus ist der Vorverkauf für dieses Konzert sowie für das übertragbare, vergünstigte Abo der gesamten Reihe bereits angelaufen.

„Wir wollen im neuen Jahr auf die Schulen zugehen und für ,Jazz Live‘ werben. Tommy Schneller ist jemand, der das Publikum in seinen Bann zieht und auch das jüngere Publikum mit seiner Musik und seiner Moderation anspricht“, weiß Kulturamtsleiter Günter Melchers aus eigener Erfahrung. Am 25. Januar wird Schneller überwiegend eigene Songs präsentieren – einen Mix aus Funk, Soul, Rock und Blues.

Zum Besuch dieses ersten „Jazz Live“-Konzerts sollen insbesondere die Bläserklassen des Joseph-Haydn-Gymnasiums und der Geschwister-Scholl-Realschule sowie gegebenenfalls das Jugendorchester des Musikvereins Senden motiviert werden. „Als Anreiz denken wir an ermäßigte Eintrittskarten für die Jugendlichen und ihre Begleiter“, erläutert Melchers.

Traditionell geht es beim zweiten Konzert der Reihe am 15. März (Freitag) im Rathaus weiter. Dort gastiert „Pim Toscani’s Jazz Allstars“ aus den Niederlanden. Die Band bietet eine aktuelle Interpretation von Mainstream, Swing und Dixieland, wobei die Darbietungen genügend Spielraum für Improvisationen lassen, kündigt das Kulturamt an.

Drei weitere Konzerte finden in der zweiten Jahreshälfte statt, jeweils freitags ab 20 Uhr im Rathaus, da im Frühjahr 2019 die Sanierung und Modernisierung der Steverhalle geplant ist (WN berichteten).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6271331?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F166%2F
Italien-Rückkehrer in Deutschland mit Coronavirus infiziert
Eine elektronenmikroskopische Aufnahme zeigt das Coronavirus (SARS-CoV-2, orange), das aus der Oberfläche von im Labor kultivierten Zellen (grau) austritt.
Nachrichten-Ticker