„Ein Jahr für uns“
Angebot für ein „Date mit dem eigenen Partner“

Senden -

Ulla Büssing-Markert hat die Veranstaltungsreihe „Ein Jahr für uns“ initiiert und mitgestaltet, in der Paare ihre Beziehung auf wertschätzende Art in den Blick nehmen und festigen können.

Freitag, 21.12.2018, 18:32 Uhr aktualisiert: 21.12.2018, 18:50 Uhr
Paare fest im Blick hat Ulla Büssing-Markert. Die ELF-Beraterin will mit ihrer Veranstaltungsreihe die Beziehungen zwischen zwei Menschen stärken helfen.
Paare fest im Blick hat Ulla Büssing-Markert. Die ELF-Beraterin will mit ihrer Veranstaltungsreihe die Beziehungen zwischen zwei Menschen stärken helfen. Foto: anw

„Es ist mir ein Herzensanliegen“, sagt Ulla Büssing-Markert, Pastoralreferentin in St. Laurentius, „und es ist über die Jahre gewachsen.“ Jetzt ist die Idee ausgewachsen und zu einem Projekt herangereift. „Ein Jahr für uns“ heißt es und ist eine Veranstaltungsreihe für Paare, die über 2019 verteilt im Dekanat Lüdinghausen – in Senden, Lüdinghausen, Olfen, Nordkirchen und Ascheberg – stattfindet.

Ganz bewusst hat Initiatorin Büssing-Markert, die 2017 ihr Studium Ehe-, Familien- und Lebensberatung ( ELF) mit dem Master of Counseling abschloss und seitdem auch in der EFL der katholischen Kirche im Bistum Münster in Coesfeld tätig ist, die Paare in den Blick genommen. „Für Paare gibt es nur punktuelle Veranstaltungen. Die Paar- und Liebesbeziehung wird meist nur bei der kirchlichen Hochzeit und bei Ehejubiläen gefeiert“, sagt sie. „Weitere Anlässe, das Paar in den Blick zu nehmen, gibt es kaum oder gar nicht.“

Sie habe bei ihrer Arbeit in der Eheberatung erfahren, wie herausfordernd und zerbrechlich eine Paarbeziehung sein könne, sagt Büssing-Markert. Grund genug also, um den Paaren eine ganze Veranstaltungsreihe zu widmen. Eine, bei der es darum gehe, die Beziehung zueinander in den „wertschätzenden Blick zu nehmen“, wie es die Pastoralreferentin und EFL-Beraterin ausdrückt. Mit besonderen Themen-Gottesdiensten, mit einem Hochzeitstanzkurs oder mit dem „Date mit dem eigenen Partner“.

Die Veranstaltungsreihe hat die Sendener Seelsorgerin zusammen mit den Kirchengemeinden im Dekanat Lüdinghausen, dem Bischöflichen Generalvikariat, der Ehe-, Familien- und Lebensberatung, der Familienbildungsstätte Lüdinghausen und dem Katholischen Bildungswerk Senden entwickelt. „Mit meiner Idee habe ich offene Türen eingerannt“, berichtet Büssing-Markert, die sich vor allem bei Pfarrer Klemens Schneider als Dechant des Dekanats Lüdinghausen, Dr. Markus Wanko, Leiter der EFL im Bistum Münster, und Eva Polednitschek-Kowallick, Leiterin des Referats Ehe- und Familienseelsorge im Bistum Münster, für die Unterstützung bei der Erstellung der Veranstaltungsreihe „Ein Jahr für uns“ bedankt.

Der Abend unter dem Motto „Achtsamkeit in der Paarbeziehung“ ist die erste Veranstaltung und findet am 23. Januar 2019 (Mittwoch) im Pfarrheim St. Laurentius statt. Der Reigen von insgesamt 21 Veranstaltungen endet am 29. Dezember 2019 mit den dekanatweiten Gottesdiensten zum Familiensonntag unter dem Motto „Die Freude der Liebe“.

Zusammengefasst sind die Veranstaltungen in einem Flyer, der in den jeweiligen Pfarrbüros und den beteiligten Einrichtungen ausliegt. Informieren kann man sich außerdem auch über die Homepage, die Büssing-Markert zusammen mit ihrem Mann Jürgen Markert entworfen hat.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6273929?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F166%2F
Remis für DFB-Elf gegen Serbien: Generation Umbruch noch auf der Suche
Bayern-Star Leon Goretzka (3.v.r) bejubelt sein Tor zum 1:1 mit seinen Mannschaftskollegen.
Nachrichten-Ticker