Gruppe „MarziPan“ spendet 5000 Euro an die Senegalhilfe
Mit Liebe zur Musik Gutes tun

Ottmarsbocholt/Ascheberg -

Die Musikgruppe „MarziPan“ unterstützt den Verein „Hilfe für Senegal e.V.“ mit 5000 Euro. Das Geld wurde bei Auftritten gesammelt und dient dem Bau von neuen Klassenzimmern in einer Schule in Keur Massamba Gueye.

Mittwoch, 23.01.2019, 13:58 Uhr aktualisiert: 25.01.2019, 16:14 Uhr
Ludger Bohnenkamp (3.v.r.) überreichte die Spende der Gruppe „MarziPan“ an Gudula Gotzes (4.v.l.), Vorsitzende der Senegalhilfe.
Ludger Bohnenkamp (3.v.r.) überreichte die Spende der Gruppe „MarziPan“ an Gudula Gotzes (4.v.l.), Vorsitzende der Senegalhilfe. Foto: ure

Mit ihrer Musik hat die Gruppe „MarziPan“ zahllosen Menschen viel Freude bereitet. Zu Nutznießern dieser Lebenslust werden demnächst auch in ärmlichsten Verhältnissen lebende Kinder im westlichen Afrika. Denn das Geld, welches begeisterte Menschen hier bei den Auftritten in Spendendosen gesteckt haben, wurde jetzt der in Lüdinghausen gegründeten „Hilfe für Senegal e.V.“ übergeben.

Insgesamt 5000 Euro hatten die Besucher in den Jahren 2017 und 2018 ihren Portemonnaies entnommen, etwa bei der Landfrauen-Veranstaltung auf dem Hof Holtermann, bei weiteren Rudelsingen in Ascheberg und Drensteinfurt und bei etlichen adventlichen Veranstaltungen wie zuletzt der kirchenmusikalischen Andacht in St. Urban, einen Tag vor Heiligabend.

Aus der Steverstadt war die Vorsitzende Gudula Gotzes nach Ottmarsbocholt gekommen, begleitet vom Vorstandskollegen Norbert Rüschenschmidt (Ascheberg). Ihren Angaben zufolge soll eine vom Verein gebaute Grundschule in Keur Massamba Gueye jetzt noch um zwei weitere Klassenzimmer erweitert werden. Bislang sei jedem dieser Räume in Anlehnung an die jeweiligen deutschen Gönner ein Name gegeben worden. So werde nun über einer Tür künftig das Schild „MarziPan“ hängen. Gudula Gotze dankte ganz besonders. Denn es sei bereits das zweite Mal, dass das Ensemble mit seinem Herzensanliegen, aus der Liebe zur Musik heraus einfach nur Gutes zu tun, „uns eine großartige Spende zukommen lässt“.

Akkordeonspielerin Walburga Dabbelt wies noch darauf hin, dass weiterhin Schulmaterialien jeglicher Art für die senegalesischen Kinder gesammelt werden. Bereits nach der vorweihnachtlichen Andacht waren unter anderem Etuis und Tornister abgegeben worden. Auch Blockflöten werden sehr gerne genommen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6340949?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F166%2F
So will das Münsterland die Raupenplage bekämpfen
Die Brennhaare des Eichenprozessionsspinners können beim Menschen allergische Hautreaktionen auslösen.
Nachrichten-Ticker