72-Stunden-Aktion
Im Einsatz für die Umwelt

Ottmarsbocholt -

Drei Tage am Stück in Aktion zu sein – damit kennen sich die Ottmarsbocholter Pfadfinderinnen und Messdiener aus. Diesmal wollen sie sich für die Artenvielfalt und den Bestand einheimischer Insekten einsetzen.

Mittwoch, 10.04.2019, 11:00 Uhr
Alles für die Natur geben wollen die jungen Ottmarsbocholter innerhalb von 72 Stunden.
Alles für die Natur geben wollen die jungen Ottmarsbocholter innerhalb von 72 Stunden. Foto: privat

Drei Tage am Stück in Aktion zu sein – damit kennen sich die Ottmarsbocholter Pfadfinderinnen und Messdiener aus. Sie nahmen an allen 72-Stunden-Aktionen der vergangenen Jahre teil und brachten sich so für das Gemeinwohl ein. Auch in diesem Jahr findet wieder die bundesweite Aktion des Bundes der deutschen katholischen Jugend (BDKJ) statt, an der auch die Ottmarsbocholter wieder teilnehmen.

Diesmal wollen sie sich für die Umwelt und ganz konkret für die Artenvielfalt und den Bestand einheimischer Insekten einsetzen. Zusammen mit dem Heimatverein soll unter anderem ein großes Insektenhotel gebaut werden. Darüber hinaus werden auch kleine Varianten dieser Unterkünfte erstellt, die später gegen eine Spende viele heimische Gärten insektenfreundlicher machen sollen. In Zusammenarbeit mit der Gemeinde Senden ist zudem das Einsäen von Wildblumenwiesen geplant.

Bei einem Planungstreffen wurde auch der Zeitrahmen für die Ottmarsbocholter Aktion abgesteckt: Die 72-Stunden-Aktion findet diesmal vom 23. bis 25. Mai (Donnerstag bis Samstag) statt. Von Freitag auf Samstag ist eine Zelt-Übernachtung am Pfarrheim geplant. Am darauf folgenden Abend gibt es im Anschluss an den Gottesdienst den Aktionsabschluss auf dem Kirchplatz.

In den kommenden Tagen erhalten die Pfadfinderinnen und Messdiener in Ottmarsbocholt Einladungen zu der Aktion. Für eventuelle Rückfragen stehen die Gruppenleiterinnen und Leiter zur Verfügung.

Die Initiatoren bitten Ottmarsbocholter Gewerbetreibende und Landwirte darum, die Aktion „durch Material-, Zeit- oder Know-how-Spenden zu unterstützen. Rückmeldungen dazu an Cedric Billermann ( ✆ 0162 / 287 41 48, c.billermann@t-online.de) oder Käthe Weppelmann ( ✆ 01 76 / 80 14 99 87).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6531774?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F166%2F
„Wir erleben ein Wunder“
Frühstücksgespräch: Die Stornos beim Interview in der Küche von unserem Redaktionsmitglied Stefan Werding.
Nachrichten-Ticker