Eine-Welt-Laden am Kirchplatz
Klassiker für die Kommunion und Genuss ohne Reue

Senden -

Der Eine-Welt-Laden bietet viel Auswahl auf kleinem Raum. Das merken aber immer weniger Kunden, weil die Frequenz durch die Bauarbeiten auf dem Kirchplatz nachlässt.

Dienstag, 16.04.2019, 11:44 Uhr
Der Eine-Welt-Laden Senden hält Schönes und Nachhaltiges zu Kommunion und Ostern bereit. Darauf weisen Brunhilde Dietrich (l.), Martin Malaschinsky und Erika Hintz hin.
Der Eine-Welt-Laden Senden hält Schönes und Nachhaltiges zu Kommunion und Ostern bereit. Darauf weisen Brunhilde Dietrich (l.), Martin Malaschinsky und Erika Hintz hin. Foto: di

Die bunten Kreuze aus Holz, die aus Südamerika stammen, gehören zu den Klassikern im Sortiment des Eine-Welt-Ladens. Doch das kleine Ladenlokal bietet eine größere Auswahl, als viele Sendener vermuten. Das bezieht sich nicht nur auf Geschenke für Kommunionkinder, auch mit Blick auf das anstehende Osterfest ist das ehrenamtliche Team bestens aufgestellt.

Dekoratives, das einen Genuss ohne Reue beschert, findet sich reichlich in dem Laden, der seit 27 Jahren eine Brücke schlägt in die Länder der sogenannten Dritten Welt. Ob Rosenkranz oder Freunde-Bücher – alles, was in dem Lädchen im Pfarrheim St. Laurentius den Besitzer wechselt, genügt Fair-Trade-Standards.

Damit bekommen Rohstofflieferanten oder Produzenten mehr Geld für ihre Arbeit und können sich in eigenständigen Strukturen gegen die großen globalen Player behaupten. „Jeder Kauf ist eine politische Entscheidung“, stellt Pastoralreferent Martin Malaschinsky den Aspekt der Nachhaltigkeit und Gerechtigkeit im Handel heraus. Dass zumindest kleine Schritte gemacht werden, um die Welt zu einem besseren Platz werden zu lassen, spornt auch das Team des Ladens an.

Die Umsätze, die der Eine-Welt-Laden beschert, fallen nicht üppig aus. Und jetzt wirke sich auch noch die Baustelle am Kirchplatz aus. „Wir spüren das deutlich“, so das Fazit von Brunhilde Dietrich und Erika Hintz. Der Donnerstag mit dem Wochenmarkt war der Tag, der die stärkste Frequenz erbrachte. Die jetzt flöten geht. Weshalb an diesem Tag vorerst gar nicht mehr geöffnet wird, bedauern die Betreiberinnen des Ladens.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6547515?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F166%2F
Zwei Kinder schwer verletzt
Welcher der beiden beteiligten Unfallfahrzeuge die Vorfahrt verletzt hat, steht noch nicht fest. Beide Fahrzeuge wurden schwer beschädigt.
Nachrichten-Ticker