„Mitsingkonzert“ in der Friedenskirche
Bewegende Musik für die Seele

Senden -

Popkantor Hans Werner Scharnowski sowie der Sänger, Gitarrist und Bassist Jan Primke gestalteten in der evangelischen Friedenskirche ein „Mitsingkonzert“. Neben Songs von Adel Tawil und Billy Joel wurden Lieder aus dem neuen Liederbuch „#lautstärke“ gesungen.

Dienstag, 07.05.2019, 16:10 Uhr aktualisiert: 08.05.2019, 17:30 Uhr
Hans Werner Scharnowski (links) und Jan Primke (r.) teilten mit den Anwesenden einen Abend mit „beseelter Musik“.
Hans Werner Scharnowski (links) und Jan Primke (r.) teilten mit den Anwesenden einen Abend mit „beseelter Musik“. Foto: jpk

„Trau Dich!“ Zu dieser Botschaft ermutigten der Popkantor Hans Werner Scharnowski sowie der Sänger, Gitarrist und Bassist Jan Primke die Teilnehmer beim „Mitsingkonzert“ in der evangelischen Friedenskirche. So füllten am Sonntagabend vielstimmige Klänge der Hoffnung aus über 100 Kehlen den Kirchenraum beim zweite Konzert dieses Jahres aus der Reihe „Kirche macht Musik“.

Diese Projektreihe hatte Dr. Constanze Büdenbender als Nachfolger des „Sendener Orgelherbstes“ konzipiert. Dieses Mal wurde „Musik für die Seele“ geboten. Neben Songs von Adel Tawil und Billy Joel wurden Lieder aus dem neuen Liederbuch „#lautstärke“ zum kommenden evangelischen Kirchentag gesungen. Abgerundet wurde das Repertoire von modernen Popliedern, in denen „versteckte Botschaften“ enthalten sind und Überschneidungen „von dem, was Menschen heute bewegt und dem alten biblischen Text eine neue Bedeutung gibt“, so Scharnowski. Damit solle auch eine andere Sprache in der Kirche gehört werden.

Martin Luther sei der erste „Popmusiker“ gewesen, der zeitgenössischen Gesang in die Kirchen getragen habe, so Büdenbender zu Beginn des Konzertes. Als besondere Botschaft gaben die Musiker mit dem Lied „Trau Dich“ ein Signal des Vertrauens und der Hoffnung/Zuversicht. Jan Primkes warme und tiefe Stimme durchdrang den Raum, animierte die Anwesenden zum Mitsingen des eigenen Titels „Halte uns fest“. Mittlerweile in 15 Sprachen übersetzt, erklang er hier auf Deutsch und Englisch. Besonderer Höhepunkt war die aus den Fußballstadien bekannte Hymne „You´ll never walk alone“, deren Kernaussage („Du gehst nicht allein“) schon in der Bibel mit „Sieh ich bin bei dir“ erfüllt ist. So findet folgerichtig das Abschlusskonzert des Kirchentags im Dortmunder Stadion statt. Scharnowski scherzte, dass er sich als Schalk-Fan schon jetzt auf das Erlebnis im Dortmunder Stadion freue. Zum Abschluss des Konzertes wurde das Publikum mit einem selbst geschriebenen Gospel zur Interaktion animiert.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6595245?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F166%2F
Nachrichten-Ticker