Sendener feiern (feucht-)fröhliches Mittsommernachtfest
Gut gelaunt den Regen weggefegt

Senden -

Regen und Donner konnten den Mitwirkenden und vielen Gäste des Sendener Mittsommers die gute Laune nicht verderben. Bis nach Mitternacht wurde auf der Dümmerwiese mit Musik und Tanz gefeiert.

Freitag, 21.06.2019, 17:30 Uhr aktualisiert: 21.06.2019, 18:54 Uhr
Gut gelaunt fegten die Musiker den Regen von der Bühne und präsentierten anschließend tolle Party-Mucke.
Gut gelaunt fegten die Musiker den Regen von der Bühne und präsentierten anschließend tolle Party-Mucke. Foto: sff

Eine gute Stunde lang sah es so aus, als würde das Mittsommernachtfest baden gehen. Denn schon kurz nach der Begrüßung durch die Heimatverein-Vorsitzende Agnes Wiesker und Bürgermeister Sebastian Täger regnete es am Mittwochabend „Katzen und Hunde“, knallten Donnerschläge am Himmel. Doch dann herrschten bis nach Mitternacht eitel Sonnenschein und Freude. Nicht nur weil die Wolken den Himmel freigaben, sondern weil ein buntes Programm mit vielen Sendener Eigengewächsen und ein feierlustiges Publikum in idealer Weise aufeinander trafen. Und dank Bratwurst-, Bier- und Weinverkauf klingelten am Ende in der Kasse auch noch eine Menge Taler, die komplett der Restaurierung des Bürgerhauses Palz zugute kommen.

Mittsomemrnachtsfest in Senden

Sonnenverwöhnt startete der Mittsommer auf der Dümmerwiese mit schwungvollen Darbietungen der „Modern Dance“-Tanzgruppen des ASV Senden und der Ottmarsbocholter Dansmüskes. Dann brach ein heftiger Regenschauer herein. Kaum war dieser abgeflacht, zeigten auch schon die Baumberger Teakwondo-Freunde eine Kampfsport-Vorführung auf hohem Niveau. Zwischendurch sorgten die Jagdhornbläser Bredenbeck gemeinsam mit einem Dudelsackspieler für heiter-besinnliche Töne. Echte, folkloristische Mittsommernacht-Stimmung entstand danach durch die lettische Volkstanzgruppe, die vor dem prasselnden, großen Feuer bestens gelaunt und mit viel Elan Tänze aus ihrer Heimat darboten.

Sendener feiern Mittsommerfest

1/27
  • Mitwirkende und Gäste ließen sich die gute Laune beim Mittsommerfest vom Regen nicht verderben. Foto: sff
  • Mitwirkende und Gäste ließen sich die gute Laune beim Mittsommerfest vom Regen nicht verderben. Foto: sff
  • Mitwirkende und Gäste ließen sich die gute Laune beim Mittsommerfest vom Regen nicht verderben. Foto: sff
  • Mitwirkende und Gäste ließen sich die gute Laune beim Mittsommerfest vom Regen nicht verderben. Foto: sff
  • Mitwirkende und Gäste ließen sich die gute Laune beim Mittsommerfest vom Regen nicht verderben. Foto: sff
  • Mitwirkende und Gäste ließen sich die gute Laune beim Mittsommerfest vom Regen nicht verderben. Foto: sff
  • Mitwirkende und Gäste ließen sich die gute Laune beim Mittsommerfest vom Regen nicht verderben. Foto: sff
  • Mitwirkende und Gäste ließen sich die gute Laune beim Mittsommerfest vom Regen nicht verderben. Foto: sff
  • Mitwirkende und Gäste ließen sich die gute Laune beim Mittsommerfest vom Regen nicht verderben. Foto: sff
  • Mitwirkende und Gäste ließen sich die gute Laune beim Mittsommerfest vom Regen nicht verderben. Foto: sff
  • Mitwirkende und Gäste ließen sich die gute Laune beim Mittsommerfest vom Regen nicht verderben. Foto: sff
  • Mitwirkende und Gäste ließen sich die gute Laune beim Mittsommerfest vom Regen nicht verderben. Foto: sff
  • Mitwirkende und Gäste ließen sich die gute Laune beim Mittsommerfest vom Regen nicht verderben. Foto: sff
  • Mitwirkende und Gäste ließen sich die gute Laune beim Mittsommerfest vom Regen nicht verderben. Foto: sff
  • Mitwirkende und Gäste ließen sich die gute Laune beim Mittsommerfest vom Regen nicht verderben. Foto: sff
  • Mitwirkende und Gäste ließen sich die gute Laune beim Mittsommerfest vom Regen nicht verderben. Foto: sff
  • Mitwirkende und Gäste ließen sich die gute Laune beim Mittsommerfest vom Regen nicht verderben. Foto: sff
  • Mitwirkende und Gäste ließen sich die gute Laune beim Mittsommerfest vom Regen nicht verderben. Foto: sff
  • Mitwirkende und Gäste ließen sich die gute Laune beim Mittsommerfest vom Regen nicht verderben. Foto: sff
  • Mitwirkende und Gäste ließen sich die gute Laune beim Mittsommerfest vom Regen nicht verderben. Foto: sff
  • Mitwirkende und Gäste ließen sich die gute Laune beim Mittsommerfest vom Regen nicht verderben. Foto: sff
  • Mitwirkende und Gäste ließen sich die gute Laune beim Mittsommerfest vom Regen nicht verderben. Foto: sff
  • Mitwirkende und Gäste ließen sich die gute Laune beim Mittsommerfest vom Regen nicht verderben. Foto: sff
  • Mitwirkende und Gäste ließen sich die gute Laune beim Mittsommerfest vom Regen nicht verderben. Foto: sff
  • Mitwirkende und Gäste ließen sich die gute Laune beim Mittsommerfest vom Regen nicht verderben. Foto: privat
  • Mitwirkende und Gäste ließen sich die gute Laune beim Mittsommerfest vom Regen nicht verderben. Foto: privat
  • Mitwirkende und Gäste ließen sich die gute Laune beim Mittsommerfest vom Regen nicht verderben. Foto: privat

Noch ausgelassener wurde die ohnehin schon gute Stimmung, als die Sendener Band „The Foggy Dew“ gegen 22 Uhr die Bühne betrat. Mit einer Party-tauglichen Auswahl zumeist irischer Songs hatten die spielfreudigen Musiker um Sänger Dirk Wallkötter schnell das Publikum im Griff, das bei den bekannten Songs wie „Whiskey in the jar“ oder „Those were the days“ laut mitsang.

Mehr dem Blues-, Soul- und dem Funk verschrieben, hatten sich die Musiker der „Groovebeats“. Das musikalische Spektrum reichte vom Blues bis hin zu Songs von U2, und Lenny Kravitz. Dass sie wahre Session-Musiker sind, zeigten die „Groovebeats“, als sie zur Unterstützung Bürgermeister Sebastian Täger (Gitarre) auf die Bühne baten.

„Bedingt durch den heftigen Regen mussten die Auftritte der Lebenshilfe und des Chores ,vielStimmig‘ abgesagt werden“, so die Heimatverein-Vorsitzende Agnes Wiesker. Sie freut sich aber über den insgesamt „schönen Abend“, der von vielen Sendenern und auch von der Gemeinde vorbildlich unterstützt worden sei.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6712313?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F166%2F
Entscheidung fällt heute: Münster im Kreis der „Elite-Unis“?
Studenten sitzen in einem Hörsaal.
Nachrichten-Ticker