Frühschoppen von St. Johanni
Bruderschaft zeichnet verdiente Mitglieder aus

Senden -

Verdiente Mitglieder, die der St.-Johanni-Bruderschaft seit Jahrzehnten die Treue halten, wurden im Rahmen des Frühschoppens ausgezeichnet.

Montag, 24.06.2019, 11:20 Uhr aktualisiert: 26.06.2019, 17:50 Uhr
Verdiente Mitglieder, die der Bruderschaft lange die Treue halten, wurden im Rahmen des Frühschoppens geehrt.
Verdiente Mitglieder, die der Bruderschaft lange die Treue halten, wurden im Rahmen des Frühschoppens geehrt. Foto: Andreas Krüskemper

Zum „Frühschoppen mit Damen“ lud die St.-Johanni-Bruderschaft Senden am Sonntag in die Steverhalle ein. Zuvor standen der Besuch des Festhochamtes in der Laurentiuskirche und die Ehrung der Gefallenen am Kriegerdenkmal auf dem Programm.

Beim Frühschoppen selbst wurde nach der Begrüßung der Gäste und Ehrengäste durch den Vorsitzenden Jörg Pohlmann die Ehrung der Jubiläumskönigspaare sowie zahlreicher langjähriger Mitglieder vorgenommen.

Seit 25 Jahren gehören

Thomas Blödow, Sascha Busche, Wilhelm Kuhlmann, Jörg Westfechtel, Tim Borowski, Klaus Wagner, Manfred Wieczorek, Joachim Schubert, Michael Pötter, Ludger Kuhlmann, Rainer Rathay, Martin Reher, Stefan Schnieder, Kurt Scharegge und Volker Hartelt der Bruderschaft an.

Für 40-jährige Mitgliedschaft wurden Andreas Micke, Gerd Kamphues, Michael Micke und Hubert Laus ausgezeichnet. Seit 50 Jahren halten Karl-Friedrich Täger, Günter Jerber, Heinz Thome, Jürgen Berghoff, Rudolf Häger und Manfred Böckmann der St.-Johanni-Bruderschaft die Treue. Diese erwiesen auch Gerd Sielenkemper (jeweils 60 Jahre), Heinz Lammert und Norbert Stutenkemper (beide 65) sowie Hubert Entrup Lödde und Wilhelm Bellut (beide 70) der Bruderschaft, weshalb sie als verdiente Mitglieder ebenfalls ausgezeichnet wurden.

Nach dem offiziellen Teil spielten der Spielmannszug „In Treue fest“ und der Musikverein Senden, bevor die weitere musikalische Gestaltung von DJ Matthias Drees übernommen wurde.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6719131?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F166%2F
Pendler halten am Tatort inne
Frau vor Zug gestoßen: Pendler halten am Tatort inne
Nachrichten-Ticker