Zweiter Sendener Feierabend: Premiere sogar noch übertroffen
Gemütlichkeit mit mediterranem Flair

Senden -

Der zweite Sendener Feierabend war – wie die Premiere – ein absoluter Volltreffer. Über 300 Besucher erlebten in Sendens guter Stube gesellige Stunden mit beschwingter Live-Musik und mediterranem Ambiente.

Donnerstag, 04.07.2019, 20:12 Uhr
Die beiden Vollblutmusiker Stefan Wiesbrock (l) und Heri Koch sorgten beim Sendener Feierabend von Anfang an für heiter gelöste Stimmung.
Die beiden Vollblutmusiker Stefan Wiesbrock (l) und Heri Koch sorgten beim Sendener Feierabend von Anfang an für heiter gelöste Stimmung. Foto: sff

Wer nach der grandiosen Premiere des ersten Sendener Feierabends glaubte, die Veranstaltung sei nicht zu toppen, wurde am Donnerstagabend eines Besseren belehrt. Denn schon gleich zu Beginn war es rappelvoll auf den Schützenfestgarnituren und an den Stehtischen, die sich über den Brunnenplatz und in einem weiten Rund auf der Eintrachtstraße erstreckten.

Schätzungsweise über 300 Gäste fanden sich bei Eis oder Cappuccino, beim Bierchen oder einem Glas Wein zusammen und erwarteten den Auftritt von Heri Koch und Stefan Wiesbrock. Von Beginn an sorgten die beiden Vollblutmusiker mit ihren (elektrisch verstärkten) akustischen Gitarren und beliebten Rock- und Popsongs für harmonische Stimmung und gute Laune in Sendens guter Stube.

Event-Manager Wilfried Reckers hatte nach den Erfahrungen der Premiere das Ambiente weiter optimiert, indem er Tische und Bänke auch im Kreis um die Musiker positioniert hatte, um so den gemütlich mediterranen „Piazza-Charakter“ zu betonen. „Es ist toll, wie der Platz jetzt gestaltet ist. Es ist richtig schön und man sitzt hier gemütlich zusammen“, dürfte Besucherin Dorothee Lappe vielen anderen aus dem Herzen gesprochen haben. Auch die im Vergleich zur Premiere sanfteren und etwas leiseren Klänge kamen beim Publikum gut an.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6749701?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F166%2F
Nachrichten-Ticker