Fünftes Sommercamp des Kulturvereins Prestige
Kinder erleben Woche voller Kreativität

Senden -

Kinder und Jugendliche aus ganz Nordrhein-Westfalen, aus Surgut (Russland), aus Brest (Weißrussland) und der Ukraine fanden sich im Sommercamp des Sendener Kulturvereins Prestige zusammen. Neben Spaß und Gemeinschaft standen Erlebnispädagogik, Teambuilding und Talentförderung im Vordergrund.

Montag, 29.07.2019, 15:26 Uhr
Kinder, Jugendliche und Betreuer verlebten im Sommercamp des Kulturvereins Prestige eine Woche mit Sport, Musik, Tanzen, Radio- und Zeitungswerkstatt.
Kinder, Jugendliche und Betreuer verlebten im Sommercamp des Kulturvereins Prestige eine Woche mit Sport, Musik, Tanzen, Radio- und Zeitungswerkstatt. Foto: Prestige

Seit nunmehr fünf Jahren organisiert der in Senden ansässige Familien-, Sport und Kulturverein Prestige e.V. ein Sommercamp für Kinder und Jugendliche im Alter zwischen acht und 18 Jahren. Dieses Jahr hatten sich Mädchen und Jungen aus ganz Nordrhein-Westfalen, aus Surgut (Russland), aus Brest (Weißrussland) und der Ukraine in der Jugendherberge Nottuln zusammengefunden, um eine Woche aktiv und interessant gemeinsam zu verbringen, teilt „Prestige“ mit.

Thema der Freizeit, die am Sonntag zu Ende ging, war die Legende der Prestigeburg, die das aktive Leben der Menschen symbolisiert, die optimistisch, enthusiastisch und zielstrebig sind. Der Schwerpunkt des Sommercamps lag vor allem in Erlebnispädagogik, Teambuilding und Talentförderung. „Einzigartige Auftritte, gemeinsame Tänze und spannende Challenges brachten die Kinder und Jugendliche dazu, miteinander zu kommunizieren und ein starkes Team zu werden“, heißt es in der Mitteilung.

Bei einem interaktiven Abschlusskonzert wurde gemeinsam mit Prestige-Mitgliedern und Eltern gefeiert. Ehrengäste waren der Bundestagsabgeordnete Mark Henrichmann und der ehemalige Landtagsabgeordnete Werner Jostmeier. Beim Fest präsentierten die Teilnehmer die Ergebnisse der Woche, darunter Sport, Musik, Tanzen, Radio und Zeitung, teilt der Sendener Kulturverein mit.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6814027?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F166%2F
So will das Münsterland die Raupenplage bekämpfen
Die Brennhaare des Eichenprozessionsspinners können beim Menschen allergische Hautreaktionen auslösen.
Nachrichten-Ticker