Feierabend in lauschigem Ambiente
Gemeinschaft fröhlich genossen

Ottmarsbocholt -

Über 200 Gäste erlebten am Donnerstag einen fröhlichen und familiären „Feierabend“ auf der Horst. Sänger und Gitarrist Rainer Miginda traf mit seiner Musik zum Mitsingen und Schunkeln den Nerv des Publikums. Lediglich die Getränkeversorgung sorgte für einen Wermutstropfen.

Freitag, 02.08.2019, 11:42 Uhr aktualisiert: 02.08.2019, 17:40 Uhr
Bestens gelaunt fanden sich am Donnerstagabend Freunde, Nachbarn und Bekannte in lauschiger Atmosphäre zum Tagesausklang auf der Horst zusammen.
Bestens gelaunt fanden sich am Donnerstagabend Freunde, Nachbarn und Bekannte in lauschiger Atmosphäre zum Tagesausklang auf der Horst zusammen. Foto: sff

Einen geselligen und unbeschwerten Tagesausklang erlebten über 200 Besucher der Reihe „Sendener Feierabend“, die am Donnerstag ein Gastspiel auf der Horst in Ottmarsbocholt einlegte. Unter dem Laubdach der alten Bäume, vor der romantischen Kulisse von Backhaus und Spieker begegneten sich dort drei Generationen.

„Das ist ein familienfreundliches Ambiente. Man ist abseits der Straße und kann die Kinder frei laufen lassen“, freute sich beispielsweise Simone Döhla, die mit Freunden und Nachbarn an einem langen Tisch neben der Remise ein lauschiges Plätzchen gefunden hatte. Derweil ließ sich Tochter Marlen „Pommes rot-weiß“ genüsslich schmecken, während Sohnemann Emil mit seinen „Kumpels“ auf dem weitläufigen Gelände on Tour war. Nach und nach kam echte Feierstimmung auf. Es wurde gesungen, geklatscht und geschunkelt. Dafür sorgte Sänger und Gitarrist Rainer Miginda , der sich unters Publikum mischte und mit bekannten Popsongs und Evergreens den musikalischen Geschmack des Publikums traf.

Ein kleiner Wermutstropfen bescherte hingegen die schleppende Getränkeversorgung. Die Gäste mussten sich in eine recht lange und nur langsam vorankommende Warteschlange einreihen. Doch die Ottmarsbocholter bewältigten den Versorgungsengpass mit Ruhe und Gelassenheit.

Übrigens: Im Vorfeld war der Feierabend im „Ortskern“ angekündigt worden. „Das müsste man genauer definieren“, merkte Stephan Overbeck lächelnd und mit Schalk im Nacken an: „Mit der Kirche, mit Rave, dem Jallermann und der Horst haben wir schließlich mehrere Zentren in Otti. . .“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6822318?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F166%2F
Segelflugzeug verunglückt bei Notlandung in den Borkenbergen
Beide Insassen ins Krankenhaus eingeliefert: Segelflugzeug verunglückt bei Notlandung in den Borkenbergen
Nachrichten-Ticker