„Social Day“ der Industrie-Initiative
Azubis legen sich für Realschüler ins Zeug

Senden -

Die Industrie trägt zum Wohlstand in der Region bei und bietet interessante Arbeitsplätze – beides soll durch Aktionen wie den „Social Day“ am 6. September stärker ins Bewusstsein der Bevölkerung gelangen.

Mittwoch, 21.08.2019, 16:19 Uhr aktualisiert: 21.08.2019, 16:50 Uhr
Klaus Pekruhl, Sprecher der regionalen In
Klaus Pekruhl, Sprecher der regionalen In|du|strie-Akzeptanzoffensive. Foto: Langguth

Die Industrie leistet einen wesentlichen Beitrag zu Wohlstand und Wertschöpfung. Doch Anerkennung und Wertschätzung stehen damit nicht immer im Einklang. Deshalb startete die nordwestfälische Industrie 2011, koordiniert durch die IHK Nord Westfalen die Akzeptanzoffensive „In|du|strie – Gemeinsam.Zukunft.Leben.“, um das Image der Industrie in der Region nachhaltig zu verbessern. Gleichzeitig will die Industrie sich verstärkt an junge Menschen wenden und sie für eine Mitarbeit begeistern, heißt es in der Pressemitteilung der Initiative. Das Besondere: Die Industrie wird dabei selbst aktiv und zeigt, unterstützt von der IHK, mit authentischen Aktionen, was diese Branche ausmacht. Dazu zählt auch der jährlich im September stattfindende Social Day, an dem sich Auszubildende der Industrie engagieren.

In Senden werden Auszubildende aus den Unternehmen des Industrieverbunds Dülmen-Nottuln-Senden am 6. September (Freitag) in der Geschwister-Scholl-Realschule Sitzbänke für den Schulhof montieren. Um 13 Uhr findet dort eine Abschluss-veranstaltung statt, an der auch Bürgermeister Sebastian Täger teilnimmt.

„Mit dieser Aktion möchten wir unterstreichen, dass die Betriebe heute eine hoch moderne Arbeitswelt mit innovativen Produktionsstätten bieten, die für junge Menschen attraktive Ausbildungs- und Beschäftigungsmöglichkeiten bereitstellen“, betont Klaus Pekruhl, der Sprecher der In|du|strie-Akzeptanzoffensive Dülmen-Nottuln-Senden und zugleich Geschäftsführer der Langguth GmbH in Bösensell ist.  

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6864201?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F166%2F
Transparent am Dom
Ein riesiges Transparent hatten Unbekannte passend zum Wochenmarkt am Dom-Gerüst befestigt.
Nachrichten-Ticker