Diebstahl aus Lagerhalle der Post
Pakete futsch –   Polizei ermittelt

Senden -

Post und Polizei stecken in Ermittlungen. Währen der Logistikkonzern nach dem Diebstahl aus dem Zustellstützpunkt in Senden seine Bestände abgleicht, begibt sich die Kripo auf Tätersuche. Vorwürfe, dass das Gebäude nicht ausreichend gesichert gewesen sei, weist ein Post-Sprecher auf WN-Anfrage zurück. Von Dietrich Harhues
Dienstag, 24.09.2019, 21:00 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 24.09.2019, 21:00 Uhr
Aus dem Zustellstützpunkt der Post für Senden haben Einbrecher circa 150 Pakete gestohlen.
Aus dem Zustellstützpunkt der Post für Senden haben Einbrecher circa 150 Pakete gestohlen. Foto: di
Die Polizei ermittelt – die Post auch. Während sich die Kriminalpolizei auf die Suche nach den unbekannten Tätern macht, die – wie berichtet – zwischen Samstagnachmittag und Montagmorgen in die Lagerhalle am Messingweg eingedrungen sind, steht bei den Logistikern eine Art pingeliger Inventur an.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6956364?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F166%2F
Die alte Leier: Preußen Münster spielt in Meppen wie ein Absteiger
Münsters Ole Kittner (rechts) blockt in dieser Szene Meppens Torschützen Deniz Undav ab.
Nachrichten-Ticker