Sendener Advent am 7. Dezember
Budenzauber verspricht ein glänzendes Angebot

Senden -

Mit zusätzlichen Ständen und Buden wartet der „Sendener Advent“ am 7. Dezemeber (Samstag) auf. Der Markt findet rund um den Laurentius-Brunnen statt. Die Geschäfte im Ortskern sind dann bis 19 Uhr geöffnet.

Montag, 18.11.2019, 13:50 Uhr
Manfred Tiemann (li.) bedankt sich stellvertretend bei Siegfried Mühlenbäumer für die Renovierung der Weihnachtsmarkthütten.
Manfred Tiemann (li.) bedankt sich stellvertretend bei Siegfried Mühlenbäumer für die Renovierung der Weihnachtsmarkthütten. Foto: Gemeinde Senden

Der „Sendener Advent“ wird in diesem Jahr am 7. Dezember (Samstag) im Ortskern der Stevergemeinde stattfinden. Rund um den Brunnen-Platz laden dann zusätzliche Hütten und Stände zum gemütlichen Weihnachtsbummel ein. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren.

„Das Kolping-Bildungswerk hat fünf bereits in die Jahre gekommene Weihnachtsmarkthütten renoviert und wieder auf Vordermann gebracht”, berichtet Manfred Tiemann , Vorsitzender des Sendener Gewerbevereins, heißt es in einer Mitteilung. Für dieses Engagement bedankt sich Tiemann jetzt stellvertretend bei Tischlermeister Siegfried Mühlenbäumer, der die Renovierungsaktion federführend betreut hat.

Das Kolping-Bildungswerk hat im März 2019 die Räume an der Industriestraße 7 (ehemals Zentrum Lenz) bezogen und bietet dort Qualifizierungsangebote für Arbeitslose an (WN berichteten). Im Rahmen einer solchen Qualifizierungsmaßnahme wurden nun auch die Hütten zu neuem Leben erweckt. „Das war eine schöne Aufgabe, weil der Arbeitserfolg hier tatsächlich sichtbar und greifbar ist“, zieht auch Andrea Schartel, Projektleiterin beim Kolping-Bildungswerk, ein positives Resümee, heißt es weiter. Und sie ergänzt: „Wir werden auch beim Sendener Advent dabei sein und eine Hütte direkt selbst nutzen.“ Wirtschaftsförderin Melanie Baßenhoff, die den Kontakt zwischen Gewerbeverein und Kolping Bildungswerk hergestellt hatte, freut sich über dieses Engagement: „Das ist eine rundum gelungene Geschichte.“

Bei den Vorbereitungen für den Weihnachtsmarkt ziehen Gewerbeverein und Gemeinde an einem Strang. Der Gewerbeverein hatte im vergangenen Jahr sechs neue Weihnachtsmarkthütten erworben. Zusammen mit den fünf renovierten stehen somit insgesamt elf Hütten zur Verfügung. „Wir haben frühzeitig die Werbetrommel gerührt und sind mit der Resonanz sehr zufrieden. In diesem Jahr werden auch viele heimische Vereine und Organisationen den Sendener Advent mitgestalten“, so Baßenhoff. Das bekräftigt auch Tiemann: „Alle Hütten sind bereits ausgebucht. Hinzukommen noch weitere Stände. Die Besucherinnen und Besucher erwartet also ein vielfältiges Angebot. Und selbstverständlich werden auch die Geschäfte im Ortskern an diesem Tag bis 19 Uhr geöffnet sein und tolle Weihnachtsangebote bereithalten.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7074544?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F166%2F
Nachrichten-Ticker