Vorgarten-Initiative Senden
Einsatz trägt Früchte und wird weiter fortgesetzt

Senden -

Die Vorgarten-Initiative Senden zieht ein positives Resümee des zurückliegenden Jahres. Mit Schwung soll es 2020 weitergehen.

Donnerstag, 28.11.2019, 06:00 Uhr
Ein Hinweisschild informiert jetzt über das Musterbeet am Rathaus, das die Vorgarten-Initiative mit einem Fachbetrieb angelegt hat.
Ein Hinweisschild informiert jetzt über das Musterbeet am Rathaus, das die Vorgarten-Initiative mit einem Fachbetrieb angelegt hat.

„Dieses Beet ist traumhaft geworden“ schwärmt eine Passantin, so die Pressemitteilung, beim Anblick des von der „Vorgarten-Initiative Senden“ angelegten Rathaus-Vorplatzes. Neuerdings informiert ein Hinweisschild über die Absichten der Sendener Gruppe, die auf ungeahnten Zuspruch der Bevölkerung stößt. Selbst der WDR wurde aufmerksam und drehte einen Bericht über das Vorgehen der Gruppe, die aufklären möchte über die Schönheit und die ökologischen Vorteile eines Staudenbeetes im Vorgarten. Dieses kann zur Klimaverbesserung beitragen und zugleich sehr pflegeleicht sein. Veranschaulicht wurde dieses eindrucksvoll in einem Vortrag über pflegeleichte Vorgärten. Hier war der Ansturm der Interessenten überwältigend, so dass der Saal aus allen Nähten platzte.

Aufklärung ist das selbsterklärte Ziel, nicht die Zurechtweisung anderer. An dieser Stelle distanzieren sich die Sendener auch von Mahn- und anklagenden Schildern, die in geschotterten Vorgärten aufgestellt wurden.

Zurückblickend hat die Vorgarteninitiative viel erreicht in diesem Jahr, lautet ihr Resümee. Die Palette reicht von der Erstellung eines Flyers und einer Pflanzenliste, Aufklärung und Präsenz auf dem Sendener Herbst. Einzigartig ist die Zusammenarbeit der Gruppe mit den lokalen Gartenbaubetrieben und der Gemeinde.

Aber Schluss ist hier noch lange nicht, es wird weiter geplant. Schwerpunkt des Frühjahrs 2020 soll die Wissensvermittlung sein. Weitere Vorträge werden gehalten, ein neues Beet angelegt und eine Anleitung für alle Bauwilligen erstellt. Die bisherige Pflanzenliste wird um das Thema Gehölze erweitert. Alle bisherigen Materialien sind über die email-Adresse: vorgaerten-senden@web.de abrufbar.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7093862?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F166%2F
Erste Fahrt im verlängerten „Rhein-Haard-Express“
Haben gut lachen im RE2 (von links): MdL Burkhard Jasper, Minister Reinhold Hilbers, Minister Hendrik Wüst und DB-Konzernbevollmächtigter Werner Lübberink. Da wissen sie noch nicht, dass sie verspätet in Osnabrück eintreffen werden.
Nachrichten-Ticker