Jahreskonzert des Musikvereins
Standing Ovations für Können und Auswahl

Senden -

Der Musikverein Senden beherrscht nicht nur sein „Handwerk“ an den Instrumenten, sondern beweist auch ein glückliches Händchen bei der Auswahl der Stücke. Das Ergebnis wurde mit Joseph-Haydn-Gymnasium mit viel Applaus belohnt.

Montag, 02.12.2019, 09:58 Uhr aktualisiert: 04.12.2019, 17:16 Uhr
Mit Standing Ovations belohnt: Der Musikverein Senden mit Dirigent Lothar Esser wechselte beim Konzert im Joseph-Haydn-Gymnasium zwischen verschiedenen Genres stilsicher hin und her.
Mit Standing Ovations belohnt: Der Musikverein Senden mit Dirigent Lothar Esser wechselte beim Konzert im Joseph-Haydn-Gymnasium zwischen verschiedenen Genres stilsicher hin und her. Foto: hha

„Musik muss das Herz berühren“, findet Lothar Esser . Und genau das wollte der Dirigent beim Jahreskonzert des Musikvereins Senden erreichen – mit Erfolg. Standing Ovations und Beifallsstürme ernteten Esser und seine Musiker für ihre musikalischen Darbietungen im Joseph-Haydn-Gymnasium.

Mit seinem Repertoire wanderte der Musikverein zwischen den Genres: Von Musical-Hits wie „Les Miserablés“ und „König der Löwen“ über Klassiker wie „Soul Bossa Nova“ und „Revival Rag 1920“ bis hin zu aktuellen Pop-Songs wie „Just give me a reason“ begeisterten die Blasmusiker das Publikum mit einem buntem Mix verschiedenster Musikrichtungen. Und sie stellten nicht nur ihr Talent an Schlag- und Blasinstrumenten unter Beweis, sondern zeigten auch ihr stimmliches Können: Gemeinsam mit den zahlreichen Zuschauern in der Aula des JHGs sang das Orchester Udo Jürgens „Ich war noch niemals in New York“.

Mit dieser musikalischen Reise setzt sich auch der musikalische Wandel des Musikvereins fort: Maßgeblich dafür seien die Stückauswahl und die Kooperation mit der Mariengrundschule, erklärt Olaf Cordes vom Vorstand des Musikvereins.

Hundertjähriges Bestehen feiern die Sendener Musiker in zwei Jahren und möchten ihre Stellung als „Aushängeschild der Gemeinde Senden weiter ausbauen“, betont Cordes.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7104819?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F166%2F
Ratsanträge: Autos sollen Bussen weichen
An der Weseler Straße gibt es bereits eine Park-and-Ride-Station. Zahlreiche sollen jetzt hinzukommen.
Nachrichten-Ticker