Marienschule unterstützt Indienhilfe
Armen Kindern eine Basis fürs Leben schaffen

Senden -

Seit über drei Jahrzehnten besteht eine Patenschaft der Marienschule für die Indienhilfe St. Laurentius, die jetzt in Form einer Spende von 1500 Euro belebt wurde. Bei dem Geld handelt sich um einen Teilerlös, der von Schülern, Eltern und Kollegium beim Erntedankmarkt der Marienschule erwirtschaftet wurde.

Freitag, 13.12.2019, 17:00 Uhr
Gemeinsam mit Schulleiterin Annette Stähler überreichten Kinder der Marienschule einen selbst gestalteten, symbolischen Scheck für die Indienhilfe St. Laurentius an Monika und Jans Degener.
Gemeinsam mit Schulleiterin Annette Stähler überreichten Kinder der Marienschule einen selbst gestalteten, symbolischen Scheck für die Indienhilfe St. Laurentius an Monika und Jans Degener. Foto: sff

Wer Geld spendet, der möchte selbstverständlich wissen, wofür es verwendet wird. Doch das Interesse der Marienschüler reichte viel weiter: Sie fragten Monika und Jans Degener wahre Löcher in den Bauch. Das Sendener Ehepaar war jetzt in der Schule zu Gast, um einen Scheck über 1500 Euro für die Indienhilfe St. Laurentius entgegen zu nehmen. Das Geld hatten Kinder, Eltern und Kollegium beim Erntedankmarkt Anfang Oktober gemeinsam erwirtschaftet.

Der restliche (kleinere) Teilbetrag sei in den Sozialfonds der Marienschule geflossen, berichtete Rektorin Annette Stähler. Sie sieht in der seit über drei Jahrzehnten währenden Patenschaft der katholischen Grundschule für die Indienhilfe St. Laurentius, eine ganz konkrete Möglichkeit, den Kindern christliche Werte anschaulich zu vermitteln.

„Haben die da auch Handys ?“ „Was ist, wenn eine Frau schwanger ist?“ „Wie bestatten die Inder ihre Toten ?“, lauteten nur einige Fragen, die von Monika und Jans Degener geduldig und kindgerecht beantwortet wurden. „Der größte Teil der Bevölkerung ist bettelarm. Wir wollen ihnen Hilfe zur Selbsthilfe geben.“ Das sei von je her erklärtes Ziel der 1981 gegründeten Indienhilfe St. Laurentius, erläuterte Jans Degener. Ganz besonders wichtig sei es, Kindern und Jugendlichen durch eine fundierte Schulbildung eine Basis zu schaffen, „sich und ihre Familien versorgen zu können“. Dazu würden die gesammelten Spendengelder ganz gezielt eingesetzt. „Wir fragen in Indien an, wofür es dort in der Schule am besten eingesetzt werden kann“, berichtete Degener.

Um die persönlichen Beziehungen in die Diözese Indore aufrecht zu erhalten und sich über die Fortschritte vor Ort zu informieren, wollen Monika und Jans Degener gemeinsam mit Maria und Hermann Buß im Februar (auf eigene Kosten) nach Indien reisen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7130593?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F166%2F
Rosenmontagszug 2020 in Münster - Fotos & Video
Karneval : Rosenmontagszug 2020 in Münster - Fotos & Video
Nachrichten-Ticker