Senden
22-Jähriger gerät in Gegenverkehr

Bösensell -

Drei Schwerverletzte zog ein Unfall auf der L 551 zwischen Albachen und Bösensell nach sich. Ein 22-Jähriger war in einer leichten Kurve in den Gegenverkehr geraten.

Sonntag, 15.12.2019, 12:52 Uhr aktualisiert: 16.12.2019, 17:42 Uhr
Die Autos wurden durch die Kollision auf der L 551 massiv beschädigt.
Die Autos wurden durch die Kollision auf der L 551 massiv beschädigt.

Ein 22-jähriger Bulderner, der auf der L 551 von Albachten aus in Richtung Bösensell unterwegs war, geriet am Freitag gegen 22.15 Uhr mit seinem Auto in einer langgezogenen Linkskurve aus bisher ungeklärten

Gründen auf die Fahrspur des Gegenverkehrs, berichtet die Polizei. Dabei

kollidierte er frontal mit einem entgegenkommenden Pkw, an deren Steuer eine 56-Jährige aus Münster saß. Der Bulderner, die Münsteranerin sowie ihr als Beifahrer ebenfalls im Pkw befindlicher Ehegatte wurden bei der Kollision

schwer verletzt und durch den Rettungsdienst, nach notärztlicher Erstversorgung, in umliegende Krankenhäuser gebracht. Die Feuerwehr brauchte 30 Minuten, um die 56-Jährige und ihren Mann mit einer hydraulischen Schere aus dem Autowrack zu befreien. Die L 551 war in diesem Bereich für circa drei Stunden voll gesperrt. Die Feuerwehr Münster war mit rund 40 Kräften im Einsatz. Unterstützt wurden sie durch Rettungswagen und Notarzt aus dem Kreis Coesfeld.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7133700?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F166%2F
Rosenmontagszug mit fröhlichen Holländern und strahlendem Prinz Karneval
Für Prinz Thorsten II. Brendel (2.v.r.) ist der schönste Moment der ganzen Session gekommen: Mit den Adjutanten Frank Hoffmann (v.l.), Andreas Koch und Christian Lange rollt er auf den Prinzipalmarkt zu.
Nachrichten-Ticker