Hospizkreis: Angebot für Kinder
Erinnerung zulassen, hüten und bewahren

Senden -

Der Hospizkreis Senden wendet sich mit seiner „Erinnerungswerkstatt“ an Kinder, die um einen Menschen trauern, den sie vermissen. Über dieses Angebot des Vereins informiert eine Broschüre, die der Hospizkreis jetzt vorgestellt hat.

Freitag, 31.01.2020, 13:04 Uhr aktualisiert: 02.02.2020, 12:08 Uhr
Stellen den neuen Flyer der Erinnerungswerkstatt vor: Karola D´Amico (v.l.), Isabel Janning, Konni Canal und Anna Reul mit Finja und Hanna, die zwei Bilder in der Broschüre beigesteuert haben
Stellen den neuen Flyer der Erinnerungswerkstatt vor: Karola D´Amico (v.l.), Isabel Janning, Konni Canal und Anna Reul mit Finja und Hanna, die zwei Bilder in der Broschüre beigesteuert haben

Das Thema ist schwierig, mächtig, entfaltet volle Wucht. Der Hospizkreis Senden reagiert umso passender: Die Broschüre für die „Erinnerungswerkstatt“, die der Verein gerade vorgestellt hat, kommt luftig, leicht und in lichten Farben sowie Hoffnung stiftenden Kunstwerken daher und trifft bei der textlichen Ansprache für die Zielgruppe wohl genau den Ton. Was passiert, wenn „jemand verstorben ist, den du vermisst“?

Der Flyer, für dessen Bilder zum Thema Tod und Erinnerung Sendens Grundschulen zur Teilnahme eingeladen worden waren, liefert die Antworten und beschreibt damit, was sich in den zarten Kinderseelen abspielt: „Du denkst viel daran, manchmal bist du traurig, manchmal bist du wütend, manchmal weißt du nicht, was mit dir los ist.“ In dieser Situation werden trauernde Kinder von jeweils zwei geschulten Kräften des Hospizkreises „abgeholt“, begleitet und ein Stück weit aufgefangen. Einmal pro Monat treffen sich die Fünf- bis Zwölfjährigen, um zu spielen, zu sprechen, aktiv oder kreativ zu sein. Erinnerung wird ein Raum gegeben, sie wird zugelassen, gehütet, bewahrt – aber die Werkstatt ist kein Ort, an dem alle nur traurig sind.

Die nächsten beiden Treffen der Erinnerungswerkstatt finden am 6. Februar und am 12. März, jeweils donnerstags, ab 15.30 Uhr in den Räumen des Hospizkreises im DRK-Haus, Eintrachtstraße 15, statt. Die Teilnahme ist kostenfrei, aber eine Anmeldung unter 0 17 1/ 80 65 046 erforderlich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7229763?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F166%2F
Nachrichten-Ticker