Abschied von Reinhold Wallkötter als Geschäftsführer
DRK-Team zeigt Verbundenheit

Senden -

Das jährliche Mitarbeiterfest des DRK Senden zeichnete dieses Mal eine Besonderheit aus.

Donnerstag, 20.02.2020, 19:04 Uhr aktualisiert: 21.02.2020, 13:36 Uhr
Im Rahmen des jährlichen Mitarbeiterfestes wurde Reinhold Wallkötter für seinen Einsatz als DRK-Geschäftsführer und Vertreter des Roten Kreuzes als Täger gedankt.
Im Rahmen des jährlichen Mitarbeiterfestes wurde Reinhold Wallkötter für seinen Einsatz als DRK-Geschäftsführer und Vertreter des Roten Kreuzes als Täger gedankt. Foto: DRK

Es ist eine Geste an das gesamte Team: Alljährlich lädt der DRK-Ortsverein seine haupt- und ehrenamtlichen Kräfte in den Tagesstätten, die das Rote Kreuz trägt, zum Mitarbeiterfest ein. Die Feier, an der die ganz überwiegende Mehrheit aller gut 100 beim DRK angestellten Mitarbeiter teilnahmen, unterschied sich aber in einem Punkt von allen anderen dieser Treffen. Denn: Reinhold Wallkötter, seit über 50 Jahren Geschäftsführer des DRK Senden, wurde in diesem Kreis verabschiedet.

Es waren sozusagen „seine“ Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die ihm jetzt Adieu sagten. Denn Wallkötter ist seit 1994 für den Bereich der inzwischen sechs Kindertagesstätten in Trägerschaft des DRK zuständig. Die Chemie zwischen dem „Chef“ und den Leitungsteam der einzelnen Einrichtungen schien gestimmt zu haben.

Denn das Dankeschön an Wallkötter fiel herzlicher aus, als es das bloße Protokoll erfordert hätte. Ein Ständchen, begleitet auf der Gitarre, erklang zum Ausscheiden des DRK-Urgesteins und alle Angehörigen der Leitungsteams überreichten ein persönliches Geschenk.

 

Der offizielle Abschied Wallkötters als DRK-Geschäftsführer steht am 28. Februar (Freitag) an, wenn der Ortsverein um 18 Uhr zur Jahreshauptversammlung im DRK-Haus an der Eintrachtstraße zusammenkommt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7277582?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F166%2F
Nachrichten-Ticker