Kinderkarneval in Bösensell
Nachwuchsjecken tauchen närrisch auf

Bösensell -

Mit viel Spaß an der jecken Freud‘ tauchte der Bösenseller Nachwuchs beim Kinderkarneval auf. Nach dem Umzug mit einem tollen U-Boot-Wagen des Kinderprinzenpaar Carlos I. und Mette I. wurde in der Sporthalle zünftig gefeiert.

Sonntag, 23.02.2020, 12:14 Uhr aktualisiert: 24.02.2020, 09:27 Uhr
Mit dem Kinderprinzenpaar Carlos I. und Mette I. feierten die Bösenseller Nachwuchsjecken nach ihrem Umzug durchs Dorf eine zünftige Karnevalsparty in der Turnhalle.
Mit dem Kinderprinzenpaar Carlos I. und Mette I. feierten die Bösenseller Nachwuchsjecken nach ihrem Umzug durchs Dorf eine zünftige Karnevalsparty in der Turnhalle. Foto: Julian Wortmann

Bunte Kostüme, ein toller U-Boot-Umzugswagen und fröhliches Lachen machten den Bösenseller Kinderkarneval am Samstag zu einem besonderen Erlebnis. Um 14.11 Uhr zogen die zahlreichen kleinen und großen Jecken unter dem Motto „Bösensell taucht auf“ vom Kirchplatz in Richtung Sporthalle. Nach der Ankunft des bunten Umzuges startete das geplante Programm mit dem „Unterwasser“-Song, der von den Besuchern begeistert aufgenommen wurde.

Nachwuchsjecken tauchen närrisch auf

1/20
  • Mit dem Kinderprinzenpaar Carlos I. und Mette I. feierten die Bösenseller Nachwuchsjecken nach ihrem Umzug durchs Dorf eine zünftige Karnevalsparty in der Turnhalle.

    Foto: Julian Wortmann
  • Mit dem Kinderprinzenpaar Carlos I. und Mette I. feierten die Bösenseller Nachwuchsjecken nach ihrem Umzug durchs Dorf eine zünftige Karnevalsparty in der Turnhalle.

    Foto: Julian Wortmann
  • Mit dem Kinderprinzenpaar Carlos I. und Mette I. feierten die Bösenseller Nachwuchsjecken nach ihrem Umzug durchs Dorf eine zünftige Karnevalsparty in der Turnhalle.

    Foto: Julian Wortmann
  • Mit dem Kinderprinzenpaar Carlos I. und Mette I. feierten die Bösenseller Nachwuchsjecken nach ihrem Umzug durchs Dorf eine zünftige Karnevalsparty in der Turnhalle.

    Foto: Julian Wortmann
  • Mit dem Kinderprinzenpaar Carlos I. und Mette I. feierten die Bösenseller Nachwuchsjecken nach ihrem Umzug durchs Dorf eine zünftige Karnevalsparty in der Turnhalle.

    Foto: Julian Wortmann
  • Mit dem Kinderprinzenpaar Carlos I. und Mette I. feierten die Bösenseller Nachwuchsjecken nach ihrem Umzug durchs Dorf eine zünftige Karnevalsparty in der Turnhalle.

    Foto: Julian Wortmann
  • Mit dem Kinderprinzenpaar Carlos I. und Mette I. feierten die Bösenseller Nachwuchsjecken nach ihrem Umzug durchs Dorf eine zünftige Karnevalsparty in der Turnhalle.

    Foto: Julian Wortmann
  • Mit dem Kinderprinzenpaar Carlos I. und Mette I. feierten die Bösenseller Nachwuchsjecken nach ihrem Umzug durchs Dorf eine zünftige Karnevalsparty in der Turnhalle.

    Foto: Julian Wortmann
  • Mit dem Kinderprinzenpaar Carlos I. und Mette I. feierten die Bösenseller Nachwuchsjecken nach ihrem Umzug durchs Dorf eine zünftige Karnevalsparty in der Turnhalle.

    Foto: Julian Wortmann
  • Mit dem Kinderprinzenpaar Carlos I. und Mette I. feierten die Bösenseller Nachwuchsjecken nach ihrem Umzug durchs Dorf eine zünftige Karnevalsparty in der Turnhalle.

    Foto: Julian Wortmann
  • Mit dem Kinderprinzenpaar Carlos I. und Mette I. feierten die Bösenseller Nachwuchsjecken nach ihrem Umzug durchs Dorf eine zünftige Karnevalsparty in der Turnhalle.

    Foto: Julian Wortmann
  • Mit dem Kinderprinzenpaar Carlos I. und Mette I. feierten die Bösenseller Nachwuchsjecken nach ihrem Umzug durchs Dorf eine zünftige Karnevalsparty in der Turnhalle.

    Foto: Julian Wortmann
  • Mit dem Kinderprinzenpaar Carlos I. und Mette I. feierten die Bösenseller Nachwuchsjecken nach ihrem Umzug durchs Dorf eine zünftige Karnevalsparty in der Turnhalle.

    Foto: Julian Wortmann
  • Mit dem Kinderprinzenpaar Carlos I. und Mette I. feierten die Bösenseller Nachwuchsjecken nach ihrem Umzug durchs Dorf eine zünftige Karnevalsparty in der Turnhalle.

    Foto: Julian Wortmann
  • Mit dem Kinderprinzenpaar Carlos I. und Mette I. feierten die Bösenseller Nachwuchsjecken nach ihrem Umzug durchs Dorf eine zünftige Karnevalsparty in der Turnhalle.

    Foto: Julian Wortmann
  • Mit dem Kinderprinzenpaar Carlos I. und Mette I. feierten die Bösenseller Nachwuchsjecken nach ihrem Umzug durchs Dorf eine zünftige Karnevalsparty in der Turnhalle.

    Foto: Julian Wortmann
  • Mit dem Kinderprinzenpaar Carlos I. und Mette I. feierten die Bösenseller Nachwuchsjecken nach ihrem Umzug durchs Dorf eine zünftige Karnevalsparty in der Turnhalle.

    Foto: Julian Wortmann
  • Mit dem Kinderprinzenpaar Carlos I. und Mette I. feierten die Bösenseller Nachwuchsjecken nach ihrem Umzug durchs Dorf eine zünftige Karnevalsparty in der Turnhalle.

    Foto: Julian Wortmann
  • Mit dem Kinderprinzenpaar Carlos I. und Mette I. feierten die Bösenseller Nachwuchsjecken nach ihrem Umzug durchs Dorf eine zünftige Karnevalsparty in der Turnhalle.

    Foto: Julian Wortmann
  • Mit dem Kinderprinzenpaar Carlos I. und Mette I. feierten die Bösenseller Nachwuchsjecken nach ihrem Umzug durchs Dorf eine zünftige Karnevalsparty in der Turnhalle.

    Foto: Julian Wortmann

Gleich mit mehreren Choreographien brillierten die Tanzgruppen des SV Bösensell unter der Leitung von Martina Bauer und Sandra Janning. Hier beeindruckte vor allem die Kindergarde mit ihrer gekonnten Darbietungen. DJ Locke unterstützte die ausgelassene Stimmung mit Musik aus der Konserve. Wer so ausgelassen feiert, braucht natürlich auch die richtige Stärkung. So war für Kaffee, Kuchen und Co. gesorgt.

Zwischen Cowboys, Indianern, Polizisten und vielen anderen Kostümierten sorgte der „U-Boot“-Umzugswagen des Kinderprinzenpaar Carlos I. und Mette I. durch seine Fülle an Details für Aufmerksamkeit. Das gelbe, fahrende U-Boot stellte sich schnell als Hingucker her-aus. In ihrer Ansprache an die Gäste bezogen sich die jungen Karnevalisten nicht nur auf die ausgelassene Atmosphäre, sondern auch auf aktuelle Themen in und rund um Bösensell. Anschließend erfreuten sich auch die im Anschluss an das „Kamellewerfen“ eröffneten Spielstationen großer Beliebtheit. Egal ob Kegeln oder Zielschießen an der „Nerf- Station“: Das Angebot war vielfältig und sorgte für Spaß bei Jung und Alt.

All das gelang dank einer Menge ehrenamtlichen Engagements: „Wir haben vorher viel geplant und organisiert, aber letztendlich hätte das alles hier ohne die Hilfe vieler anderer Helfer nicht geklappt“, bestätigt Rike Grede, Mitglied des Orga-Teams.

Dieses Engagement wurde nicht nur vom jungen Prinzenpaar, sondern auch von vielen Besuchern gelobt. „Es ist natürlich schön zu sehen, dass es insbesondere den Kindern gefällt. Wir sind seit Jahren ein eingespieltes Team und auf jeden Fall zufrieden, dass alles so gut geklappt hat“, hob Grede hervor.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7284390?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F166%2F
Nachrichten-Ticker