Senden
Händler in Offensive

Senden -

Händler und Betriebe gehen angesichts der Corona-Auflagen in die Offensive – übers virtuelle Netz und mit realem Service.

Samstag, 21.03.2020, 07:39 Uhr aktualisiert: 22.03.2020, 13:10 Uhr
Via Facebook reagieren Betriebe auf die Corona-Krise.
Via Facebook reagieren Betriebe auf die Corona-Krise. Foto: di

Not macht erfinderisch: Auf die Corona-Krise haben Einzelhändler und Wirte im Ort mit einer Online-Plattform reagiert. Sie ist unter „Wir verkaufen online - unterstützt die Händler vor Ort in Senden“ bei Facebook zu finden. Darauf bieten Händler ihre Ware, aber besonders einen Service an: Ihr Sortiment, darunter Speisen auch auszuliefern oder abholen zu lassen. Außerdem informieren dort Betriebe, ob und in welcher Form sie von den Corona-Auflagen betroffen sind. Das Spektrum reicht vom Optiker über den Fahrradfachhändler bis zu Feinkost. Initiatorin Gabriele Reimchen („Das kleine Ich bin ich“) freut sich, über immer mehr Mitglieder der Gruppe. Den Vorstoß begrüßen auch Wirtschaftsförderung und Ordnungsamt, ergab eine Anfrage der WN.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7337024?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F166%2F
Nachrichten-Ticker