Scheue Stute mit Bockhuf
Bernhard Kurzen beweist sich als „Pferdeflüsterer“

Senden -

Bockhuf – die meisten Menschen wissen nicht, was hinter dieser Krankheit bei Pferde steckt. Oder sie kennen sie gar nicht. Ein Sendener weiß, wie sie zu behandeln ist. Von Angela Weiper
Sonntag, 22.03.2020, 19:03 Uhr
Veröffentlicht: Sonntag, 22.03.2020, 19:03 Uhr
Es dauerte viele Wochen, bis Pferde-Experte Bernhard Kurzen das Vertrauen der scheuen Stute erlangt hatte. Jetzt frisst sie ihm aus der Hand – am liebsten Möhren oder Hafer. Und den Bockhuf konnte Kurzen auch erfolgreich behandeln.
Es dauerte viele Wochen, bis Pferde-Experte Bernhard Kurzen das Vertrauen der scheuen Stute erlangt hatte. Jetzt frisst sie ihm aus der Hand – am liebsten Möhren oder Hafer. Und den Bockhuf konnte Kurzen auch erfolgreich behandeln. Foto: privat
Vogi spitzt neugierig die Ohren und kommt an das Gitter ihrer geräumigen Box im Pferdestall auf Gut Wewel. Längst hat die junge Stute gesehen, was Bernhard Kurzen da in der Hand hält: Möhren. „Die mag sie total gerne“, sagt der 67-jährige Kurzen, der den Oldenburger ungesehen im April vergangenen Jahres als Jährling gekauft hatte.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7338443?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F166%2F
Nachrichten-Ticker