St. Johanni-Bruderschaft Senden
Schützen blicken schon auf das Jahr 2021

Senden -

Die St. Johanni-Bruderschaft Senden hat sich von den Planungen für das laufende Jahr verabschiedet – und nimmt schon 2021 in den Blick.

Freitag, 08.05.2020, 15:02 Uhr
Bleiben in Amt und Würden: Kaiserpaar Renate (l.) und Walter Sennekamp,
Bleiben in Amt und Würden: Kaiserpaar Renate (l.) und Walter Sennekamp, Foto: Bruderschaft

Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie und des daraus resultierenden Verbots zur Durchführung von großen öffentlichen Veranstaltungen, muss das diesjährige Schützenfest der St. Johanni-Bruderschaft Senden 1602 e.V. leider abgesagt werden.

Der Vorstand der Bruderschaft teilt mit, dass unter Berücksichtigung der aktuellen Vorgaben zur Eindämmung der Pandemie und unter Abwägung weiterer Risiken die Planung eines Ersatztermins im laufenden Kalenderjahr nicht möglich ist, heißt es in der Pressemitteilung der Schützen.

In Absprache mit dem amtierenden Königspaar Thomas „Struppi“ Strub und Andrea „Polly“ Peffermann und dem Festkomitee konzentriert sich die Bruderschaft nunmehr auf die Planung des Schützenfestes im Jahr 2021. Bis zu einer Lockerung der Umgangs- und Kontaktbestimmungen ruht das Vereinsleben bis auf Weiteres, lautet die Mitteilung weiter.

Alle Mitglieder und Interessierten der Bruderschaft werden vom Vorstand gebeten, sich über Termine und Veranstaltungen über die Homepage des Vereins zu informieren, wo nach Auskunft des Vorstands in den nächsten Tagen noch ein besonderer Hinweis aufgenommen werden soll.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7401326?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F166%2F
Nachrichten-Ticker