Bilanz des Ordnungsamtes
„Feiertage ohne Besonderheiten“

Senden -

Viele Ausflügler besonders am Kanal und im Ortskern, doch das Ordnungsamt meldet auf WN-Anfrage keine Vorkommnisse am langen Pfingstwochenende.

Dienstag, 02.06.2020, 18:47 Uhr aktualisiert: 03.06.2020, 15:16 Uhr
In Sendens Ortskern kehrte während des Pfingstwochenendes wieder das Leben zurück.
In Sendens Ortskern kehrte während des Pfingstwochenendes wieder das Leben zurück. Foto: di

Alle wollten raus, musste denken, wer am Pfingstwochenende eine Runde unternahm. Denn wer mit dem Fahrrad, joggend oder spazieren gehend unterwegs war, traf besonders am Kanal auf viele Gleichgesinnte. Passte das annähernd „normal“ wirkende Bild auf die gelockerte Corona-Verordnung?

Die Antwort des Ordnungsamtes lautet: Ja. Denn: „Es gab am Wochenende in Senden keine Besonderheiten. Polizei und Ordnungsamt wurden lediglich zu einem Einsatz gerufen, bei dem vermeintlich eine größere Gruppe zusammengekommen sei. Dieses stellte sich aber als zulässiges (Groß-)Familientreffen im privaten Raum dar“, so lautet das Fazit von Fachbereichsleiter Holger Bothur.

Die Kommunalverwaltung habe ihre eigenen Streifen reduziert: „Nachdem nunmehr bis zu zehn Personen im öffentlichen Raum zusammen sein dürfen, haben wir unsere Kontrollen deutlich zurückgefahren. Durch die neuen Regelungen werden Verstöße unwahrscheinlicher“, schildert Bothur auf WN-Anfrage.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7433208?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F166%2F
Nachrichten-Ticker