Pausenhof zum Schulstart fertig
Kinderwünsche werden Wirklichkeit

Bösensell -

Die Mädchen und Jungen der Bösenseller Grundschule dürfen sich auf den Schulstart freuen. Denn der neue gestaltete Pausenhof wird pünktlich fertig.

Freitag, 24.07.2020, 15:31 Uhr aktualisiert: 26.07.2020, 18:06 Uhr
Mitarbeiter des Sendener Bauhofes verleihen dem komplett umgestalteten Pausenhof der Grundschule Bösensell den letzten Schliff.
Mitarbeiter des Sendener Bauhofes verleihen dem komplett umgestalteten Pausenhof der Grundschule Bösensell den letzten Schliff. Foto: Siegmar Syffus

Tristesse war gestern. Zum Start ins neue Schuljahr – wie er Corona-bedingt auch aussehen mag – präsentiert sich der Pausenhof in Bösensell Grundschule (endlich) kindgerecht freundlich und abwechslungsreich „Die Mitarbeiter des Bauhofes werden innerhalb der Ferien fertig, sodass im August alles komplett ist“, verspricht Erwin Oberhaus von der Sendener Bauverwaltung auf Anfrage.

Das umfangreiche Umgestaltungskonzept auf Basis von Kinderwünschen hatten Schulleitung, Eltern und Förderverein intensiv mit der Gemeinde abgestimmt. Der erste und umfangreichste Bauabschnitt konnte bereits Ende Mai abgeschlossen werden (WN berichteten). Aktuell laufen die letzten Arbeiten am Kletterparcours. Neben dem Highlight, der 6,50 Meter hohen Kletterspinne, steht den Kindern in Zukunft eine breite Palette an Möglichkeiten sowohl zum Spielen als auch zum Entspannen zur Verfügung: Nestschaukel, Kletterberg mit Rutsche, Chiller, Palisaden-Parcours, Sitzecke und Kletterparcours. Hinzu kommen die bereits vorhandenen Geräte Balancierschlange und Hangelbrücke. Außerdem wurden 670 Quadratmeter Fallschutzflächen aus Kunststoff und Häckselholz auf dem Gelände verlegt.

Im Haushalt der Gemeinde stehen für die Umgestaltung insgesamt 126 000 Euro zur Verfügung. Darin enthalten sind 25 000 Euro, die Schule und Förderverein durch eigene Aktionen sowie durch Spenden und Sponsoren gesammelt haben.

Nach Abschluss der Restarbeiten auf dem Bösenseller Pausenhof wechseln die dort beschäftigten Mitarbeiter des Bauhofes sogleich nach Ottmarsbocholt. Auf dem Friedhof St. Urban bereiten sie den Bau der neuen Trauerhalle vor.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7507399?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F166%2F
Nachrichten-Ticker