Neues Programm der KuKiS
Gestalten, entspannen mit Kultur und in der Natur

Senden -

Das Spektrum ist breit: Die Kunst- und Kulturinitiative Senden (KuKiS) bietet wieder ein vielfältiges Programm an.

Freitag, 07.08.2020, 06:09 Uhr aktualisiert: 07.08.2020, 16:48 Uhr
Die Kunst- und Kulturinitiative Senden (KuKiS) bietet wieder ein breitgefächertes Programm an.
Die Kunst- und Kulturinitiative Senden (KuKiS) bietet wieder ein breitgefächertes Programm an. Foto: di

Mit einem prallgefüllten Jahresprogramm startet die Kunst- und Kulturinitiative Senden (KuKiS) nach den Sommerferien in die neue Saison. Das Programmheft umfasst über 80 Kurse und neun Einzelveranstaltungen aus den Bereichen Malerei, Bildhauerei, Tanz, Musik und Wandern sowie Theater, Literatur und Lichtbildvorträgen.

Neu im Programm sind unter anderem für Kinder „Plastisches Modellieren und Werken“ und „Farbenrausch im Frühling – ohne Tiere nicht vorstellbar“ als Ferienprogramm ab sechs Jahre. Ebenso können Kinder auch wieder nach Absprache ihren Geburtstag auf besondere Weise in der Friedenskapelle feiern, ab sofort auch mit dem Zusatzangebot „Trinkgläser individuell gravieren“. Für Erwachsene sind neben den wiederkehrenden Angeboten die Kurse „Den Kopf ausschalten – künstlerische Experimente nach Feierabend“, „Porträtzeichnen nach Fotos“, „Ebru – Malen auf dem Wasser“, „Japanische Buchbindung“, „Filzbücher/Tagebücher“, „Die Kraft der Linie“ und „Urban Sketching“ neu im Programm.

Darüber hinaus gibt es für alle Kunstinteressierten noch neun Einzelveranstaltungen. Mit den beiden Lichtbildervorträgen „Gartenträume in Mittel-Italien“ (22. November) und „Literaten- und Klostergärten in China“ (10. Januar 2021) konnte wieder der Gartenexperte Dr. Carsten Seick gewonnen werden.

Die Silvesterveranstaltung „Wir singen und sagen vom Grafen so gern, der hier auf dem Schlosse gehauset“ mit Jürgen Janning am 31.Dezember wird das diesjährige kulturelle Angebot abgerundet.

Nach dem Chinavortrag im Januar findet am 21. Februar (Sonntag) der Nachholtermin des coronabedingt ausgefallenen Chansonnachmittags „Illusion d´amour“ mit Gabriele Banko aus Bremen statt. Für alle Theaterfreunde gibt es eine szenische Lesung (Freitag, 19.März) mit dem Titel „Schöpferkind, Nachtmesse – Monolog in Sehnsucht“ mit Finley Jayden Dao. Und als weiteren Nachholtermin wird die Ausstellung „Münsterland und Ruhrgebiet“ von Marion Dertwinkel am 18. April um 11 Uhr eröffnet und läuft bis 3. Mai. Für die Wanderfreunde geht es vom 11. bis 18. Juli ins Gschnitztal.

 

Alle Kurse und Veranstaltungen finden unter den bekannten Corona-Auflagen (AHA) statt. Damit die Kursgröße nicht überschritten wird, bittet die KuKiS alle Interessierten um eine rechtzeitige telefonische oder schriftliche Anmeldung. Wie immer liegt das Heft der KuKiS zur kostenlosen Mitnahme in Geschäften und Geldinstituten aus und alle Informationen gibt es auch onine.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7524217?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F166%2F
Nachrichten-Ticker