Wahlbezirke falsch zugeordnet: Sechs Familien betroffen
Fehlerhafte Unterlagen umgehend ausgetauscht

Senden -

Im Rathaus ist bei der Zusammenstellung der Briefwahlunterlagen ein Fehler passiert. Sechs Familien haben die Dokumente eines falschen Bezirks zugesandt bekommen.

Mittwoch, 02.09.2020, 14:36 Uhr
Bei der Vorbereitung der Briefwahl ist es in einzelnen Fällen zu Fehlern gekommen.
Bei der Vorbereitung der Briefwahl ist es in einzelnen Fällen zu Fehlern gekommen.

Der Service wird gut angenommen: Sowohl über den Wahlschein als auch online können Briefwahlunterlagen bestellt werden. Wer möchte, kann den QR-Code auf dem Wahlschein einscannen, wenige Daten ergänzen und spart sich so den Gang ins Rathaus oder ins Wahlbüro.

Bei dieser Wahl ist die Zahl der beantragten Briefwahlunterlagen besonders hoch. Bereits über 3100 Briefwahlanträge wurden von den Beschäftigten des Wahlbüros bearbeitet und verschickt.

Leider haben in Senden sechs Familien des Wahlkreises II fehlerhafte Briefwahlunterlagen erhalten, teilt die Gemeindeverwaltung mit. Zwei Familien hatten sich bei der Gemeindeverwaltung gemeldet. Die Überprüfung dort ergab, dass es an einem einzelnen Tag zu einer Verwechslung bei der Zusammenstellung der Unterlagen gekommen ist. Versehentlich wurden dabei einigen Wahlberechtigten des Wahlkreises II die Unterlagen für den Wahlbezirk III zugeschickt.

Eine Mitarbeiterin des Wahlbüros kontaktierte daraufhin sofort alle Wahlberechtigten des Wahlbezirks II, für die an dem besagten Tag Wahlunterlagen ausgestellt worden sind. Hierbei wurde festgestellt, dass Unterlagen von insgesamt sechs Familien fehlerhaft waren. Diese wurden umgehend ausgetauscht und das Problem so direkt behoben, heißt es in der Pressemitteilung weiter.

Auch wenn es sich um eine sehr kleine Zahl handelt, bittet die Gemeinde alle Wählerinnen und Wähler grundsätzlich immer kurz zu prüfen, ob die Stimmzettel dem jeweiligen Wahlkreis entsprechen. Der Wahlbezirk findet sich rechts oben auf dem Wahlschein, der mit den Briefwahlunterlagen zugesandt wird.

Nähere Informationen und Fragen: wahlen@senden-westfalen.de oder  02597/699 0.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7563379?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F166%2F
Nachrichten-Ticker