Neue Aktion der Vorgarten-Initiative Senden
Experten geben Tipps zu Pflanzenauswahl und Pflege

Senden -

Die „Vorgarten-Initiative Senden“ lädt zu einem Informationsabend am 2. Oktober ein. Interessierte können sich dann über die richtige Pflanzenauswahl zur Anlage eines pflegeleichten Vorgartens beraten lassen.

Freitag, 04.09.2020, 16:30 Uhr aktualisiert: 04.09.2020, 17:03 Uhr
Das Beet am Rathaus soll zeigen, wie ein Garten aussehen kann, der pflegeleicht ist und die Artenvielfalt unterstützt.
Das Beet am Rathaus soll zeigen, wie ein Garten aussehen kann, der pflegeleicht ist und die Artenvielfalt unterstützt. Foto: privat

Die übliche Pflanzzeit für alle mehrjährigen Pflanzenarten wie die von der „Vorgarten-Initiative Senden“ empfohlenen mehrjährige Stauden, Gräser, Gehölze und Rosen ist im Herbst und im Frühjahr. Die Erfahrungen der letzten Frühjahre mit zu warmen und trockenem Wetter und sehr frühem Wachstumsbeginn zeigen aber, dass die Anlage im Herbst eine Reihe von Vorteilen bringt. Die Neupflanzungen können im Herbst nicht nur schnell im Boden einwurzeln, sondern benötigen auch kaum Pflege und Bewässerung – sind eben pflegeleicht, heißt in der Pressemitteilung der Initiative, die eine neue Aktion vor Ort ankündigt.

Ob Herbst oder Frühling – auf jeden Fall ist die richtige Pflanzenauswahl für die erfolgreiche Anlage eines pflegeleichten Vorgartens äußerst wichtig. Die Pflanzenlisten der Vorgarten-Initiative helfen dabei. Aber jetzt geht die Initiative noch einen Schritt weiter und veranstaltet zwei Infoabende in Sendener Fachbetrieben. Dort werden den Teilnehmern von den Inhabern pflegeleichte Pflanzen „live“ vorgestellt, die für Vorgärten und damit auch für kleine Gärten besonders geeignet sind. Außerdem werden Grundlagen für die Anlage von Beeten und deren Pflege besprochen.

Die Infoabende finden statt am 2. Oktober bei Gärtnerei de Jong, Dorfbauerschaft 124, zu Stauden und Gräsern und am 9. Oktober bei Baumschule Sennekamp, Bredenbeck 46, zu Bäumen und Gehölzen, jeweils freitags von 17 bis 18.30 Uhr.

Für die Teilnahme ist eine Anmeldung per E-Mail an „vorgaerten-senden @web.de“ erforderlich. Die Teilnehmer erhalten eine Anmeldebestätigung mit den Corona-Schutzmaßnahmen bei diesen Veranstaltungen. Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt. Ein Kostenbeitrag wird nicht erhoben.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7567236?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F166%2F
Nachrichten-Ticker